Tür – Bibel-Lexikon

Neben der gewöhnlichen Verwendung einer Tür als ein Eingang zu einem Haus und dem Einschließen derer, die in einem Hauses sind, besitzt sie in der Schrift das Bild als Eingang zur Segnung. Der Herr sagte: „Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich eingeht, so wird er errettet werden." Das Heil ist nur in ihm. Er sagte auch, dass er als der wahre Hirte durch die Tür den Hof der Schafe betreten hat, d.h., dass er als Sohn Gottes gehorsam das Gebot Gottes ausgeführt hat, wobei er beschnitten, in den Tempel gestellt und getauft wurde (Joh 10,1-9). Gott öffnete durch Paulus und Barnabas den Nationen die „Tür des Glaubens" (Apg 14,27). Alle Gelegenheiten zum Dienst werden geöffnete Türen genannt (1. Kor 16,9; 2. Kor 2,12; Kol 4,3; Off 3,8).

Wenn die Versammlung in einem Zustand wie in Laodizea dargestellt wird, ist der Herr draußen und klopft an der Tür der Versammlung um Einlass, so dass es jeder einzelne hören kann, verbunden mit dem Segen für den, der ihm öffnet (Off 3,20).

Im Osten werden Türen gewöhnlich aus Holz hergestellt, aber in den verlassenen Städten von Basan wurden Türen aus Stein gefunden, die Erhöhungen auf der Ober- und Unterseite besaßen, die als Angelpunkte dienten um die Tür zu drehen.

Ihre Nachricht