Asche – Bibel-Lexikon

Asche, meistens aus verbranntem Holz, wurde als ein Zeichen von Leid und Trauer gebraucht, wobei man sie entweder auf das Haupt (2. Sam 13,19) oder auf den mit Sacktuch bekleideten Körper streute (Est 4,1; Jer 6,26; Klgl 3,16; Mt 11,21; Lk 10,13). Auch setzte man sich in auf die Erde gestreute Asche (Est 4,3; Jes 58,5; Jona 3,6). Asche zu essen war ein Ausdruck größter Trauer (Ps 102,10), und zu Asche gemacht zu werden, ein Bild von völliger Vernichtung (Hes 28,18; Mal 3,21). Sich von Asche zu ernähren, spricht von der Nichtigkeit, mit der sich die Seele beschäftigen kann (Jes 44,20). „Staub und Asche" war das Bild, das Abraham von sich vor dem Herrn benutzte (1. Mo 18,27). Hiob sagte, dass er durch die Hand Gottes wie Staub und Asche wurde (Hiob 30,19).

Bezüglich der Asche der roten jungen Kuh, siehe unter rote junge Kuh.

Ihre Nachricht