Loblieder – Bibel-Lexikon

Sie werden in folgender Reihenfolge genannt: Psalmen, Loblieder und geistliche Lieder (Eph 5,19; Kol 3,16). Der Begriff „Psalmen" entspricht dem griechischen Wort ψαλμοις, der Begriff „Loblieder" dem Wort υμνοιςund „geistliche Lieder" dem Wort ωδαις πνευματικαις. Zweifellos wurden die Psalmen Davids bei den strenggläubigen Israeliten als Lieder zum Lobpreis gebraucht und einige dieser Psalmen wurden möglicherweise in der frühen Kirche genutzt, wie Psalm 23 oder Psalm 103, deren Gedanken den Weg in fast alle modernen Gesangsbücher gefunden haben.

Das neue Zeitalter der Gnade erforderte jedoch neue Loblieder und es wurden einige Lieder geschrieben, welche die Bezeichnung Psalmen beibehalten haben. Solche Kompositionen, die sich an den Vater, den Sohn oder direkt an Gott richten, wurden Loblieder genannt. Das Wort, das für „Lieder" genutzt wird, wird in Offenbarung 5,9 für das Lied der Erlösten verwendet, in Offenbarung 14,3 für das neue Lied und in Offenbarung 15,3 für das Lied Moses, dessen Empfindungen auch oft in den Psalmen wiederholt werden (vgl. 2. Mo 15,1-19; 5. Mo 32,1-43).

Es muss bemerkt werden, dass sich die Textstellen im Epheser- und Kolosserbrief nicht auf das Singen in der Versammlung beziehen. Die Bibelstelle im Kolosserbrief unterstreicht dies: „indem ihr in aller Weisheit euch gegenseitig lehrt und ermahnt mit Psalmen, Lobliedern und geistlichen Liedern, Gott singend in euren Herzen in Gnade." Der Herr sang am letzten Passah ein Loblied mit seinen Jüngern, und wir dürfen sicher sein, dass es in den Versammlungen Gesang gab. Der heidnische Plinius bezeugte, dass die Christen „Christus als ihrem Gott Lob gesungen" hätten. Christus preist seinen Gott in zweifacher Weise: zum einen inmitten seiner Gemeinde, das ist die Versammlung, zum anderen in der großen Gemeinde Israels und allen die dazugehören (Ps 22,23.26). Es ist leicht festzustellen, dass einige Lieder als Loblieder Verwendung finden, andere davon erzählen, was Gott getan hat, andere davon sprechen, was Christus erduldet hat, andere sich auf die zukünftigen Segnungen beziehen und wieder andere echte Gebete sind.


Verweise auf diesen Artikel

Choräle | Hymnen | Lieder


Kategorien

Musik und Kunst

Ihre Nachricht