Augapfel – Bibel-Lexikon

1. Hebr. ishon. Der Augapfel ist ein kugelförmiges Organ, das sehr empfindlich ist. In den Augenhöhlen und durch die Augenlieder ist es besonders gut geschützt. Gott behütet diejenigen, die ihm gehören, wie seinen eigenen Augapfel (5. Mo 32,10; Ps 17,8). Sein Gesetz sollte als wertvoll geachtet und entsprechend beachtet werden (Spr 7,2). In Klagelieder 2,18 wird gesagt, dass der Augapfel nicht ruhen solle, was bedeutet, dass er nicht aufhören soll, Tränen zu vergießen". (Klgl 2,18).

2. Hebräisch babah, das Schwarze oder die Pupille des Auges oder nach anderen Auffassung „das Tor des Auges". Wer das Volk Gottes antastet, tastet seinen Augapfel an (Sach 2,12).

Stets stellt der Augapfel einen sehr schönen bildlichen Ausdruck dar für etwas, was als ein auserlesener Schatz sorgsam behütet werden muss.

Ihre Nachricht