Dornen – Bibel-Lexikon

Es gibt etwa ein Dutzend verschiedene Wörter im Grundtext der Schrift, die mit „Dornen" und „Disteln" übersetzt werden. Das zeigt, in welchem Überfluss diese Ergebnisse des Fluches, der im Garten Eden wegen der Sünde des Menschen ausgesprochen wurde, in dieser durch Sünde befleckten Welt vorhanden sind.

Die Distel wird im Gleichnis von Joas, dem König Israels, gebraucht um die Wertlosigkeit einer Person anzudeuten. Dornen werden oft als an Orten heranwachsend erwähnt, die der Verwüstung hingegeben wurden.

Das hebräische Wort atad, das in Psalm 58,10 mit „Dorn" und in Richter 9,14.15 mit „Dornstrauch" übersetzt wird, wurde mit als der Lycium Europaeum identifiziert. Dieser und der Lycium afrum kommen beide in Palästina vor. Ihre Identifikation scheint dadurch bestätigt zu werden, dass die Araber diese Pflanze atad nennen. Sie ist allerdings auch unter dem Namen ausej bekannt.

Im 1000jährigen Reich werden „statt der Dornsträucher Zypressen ... und ... Myrten aufschießen" (u.a. 1. Mo 3,18; Ri 8,7.16; Jes 5,6; 32,13; 55,13; Hes 2,6; 28,24; Micha 7,4). Siehe auch Dornenkrone.


Verweise auf diesen Artikel

Disteln | Dornhecke | Dornstrauch | Stechdisteln


Kategorien

Sünde | Pflanzen