Versuchung – Bibel-Lexikon

In der Schrift werden drei verschiedene Arten von Versuchung dargestellt.

1. „Und es geschah nach diesen Dingen, dass Gott Abraham prüfte", als er ihm gebot Isaak zu opfern (1. Mo 22,1). Gott erprobte ihn; er stellte seinen Glauben auf die Probe. Paulus sprach von seinem Dorn im Fleisch als einer „Versuchung" (Gal 4,14). Es handelte sich um eine Erprobung oder einen Test.

2. Die Israeliten versuchten Gott. „Und sie versuchten Gott in ihren Herzen, indem sie Speise forderten für ihre Gier." Sie fragten, ob Gott in der Lage sei, ihnen einen Tisch in der Wüste zu bereiten (Ps 78,18.19). Bei einer anderen Gelegenheit fragten sie: „Ist der HERR in unserer Mitte oder nicht?" (2. Mo 17,7). Es sollte allerdings beachtet werden, dass, als Israel Gott auf die Probe stellte, es in Wirklichkeit von ihm erprobt wurde (vgl. Ps 95,9 mit 5. Mo 8,2; 33,8, wo mit dem „Frommen" Israel gemeint ist).

Der Herr Jesus weigerte sich, Gott auf die Probe zu stellen, als Satan ihn darin versuchte, sich von der Zinne des Tempels hinab zu werfen, da die Engel ihn bewahren würden (Mt 4,1.5-7). Die Sünde von Ananias und Sapphira war eine Versuchung des Geistes des Herrn (Apg 5,9).

3. Die dritte Art ist die Versuchung zum Bösen, entweder durch Satan oder durch unsere eigene Begierden (2. Kor 11,3; Jak 1,13.14).

 


Verweise auf diesen Artikel

Versuchen

Ihre Nachricht