Johannes, Der dritte Brief des – Bibel-Lexikon
3. Johannesbrief

Dieser Brief ist an den „geliebten Gajus" gerichtet, aber es ist nicht bekannt, ob er mit einer der gleichnamigen Personen übereinstimmt, die an anderen Stellen erwähnt werden. Gajus wird für seine Aufnahme und Hilfe gelobt, die er denen zuteil werden ließ, die für die Arbeit des Herrn umherreisten. Diotrephes wird bloßgestellt, weil er ablehnt, solchen zu helfen und weil er einige aus der Versammlung ausstößt. Schon damals wurde der Geist des Klerikalismus in der Kirche gefunden. Der Apostel hatte keine größere Freude, als davon zu hören, dass seine Kinder in der Wahrheit wandelten, was ihm stets sehr wertvoll war. Demetrius wird empfohlen, und Gajus und „den Freunden" werden Grüße gesandt.

Ihre Nachricht