Athen – Bibel-Lexikon

Die Haupstadt von Attika und der Sitz der griechischen Weisheit und Kunst. Die Stadt war völlig dem Götzendienst geweiht und die Menschen verbrachten ihre Zeit damit, spazieren zu gehen und nach Neuigkeiten zu fragen. Paulus arbeitete allein in Athen, während er auf Silas und Timotheus wartete, und suchte täglich mit den Juden in ihrer Synagoge und auf dem Markt zu reden. Dann nahmen ihn einige Philosophen mit auf den Marshügel , wo er seine denkwürdige Rede an die heidnischen Zuhörer hielt. Es gab einige Frucht für seine Arbeit (Apg 17,15-22; 18,1; 1. Thes 3,1).

Athen ist eine alte Stadt und erlebte viele Wechsel und viele verschiedene Regierungsformen. Sie gab sich dem römischen General Sulla 86 v.Chr. geschlagen und wurde ein Teil des Römischen Reiches. 267 n.Chr. wurde sie jedoch von den Goten belagert und im Jahr 396 n.Chr. von Alarich, dem König der Westgoten eingenommen. Im Jahr 1456 wurde Athen von Sultan Mehmed II erobert. Im Krieg gegen das Osmanische Reich 1687/88 wurde bei der Belagerung Athens durch die Venezianer der Parthenon-Tempel auf der Akropolis getroffen und Teile des Tempels zerstört. 1827 besetzten türkische Truppen vorübergehend noch einmal Athen. Die Stadt wurde mehrfach zerstört. Nach und nach verlor Athen seine Berühmtheit und die Häuser verfielen zu Ruinen.

1834 wurde Athen die Hauptstadt des modernen Griechenlands. Der griechische König Otto förderte den Wiederaufbau der Stadt und von diesem Zeitpunkt an wurde Athen allmählich wieder eine dicht besiedelte Stadt.


Kategorien

Städte / Orte

Ihre Nachricht