Artasasta – Bibel-Lexikon
Artahsasta, Arthahsastha

1. Persischer König, bei dem es sich um einen Magier und Betrüger handelte, welcher behauptete, Smerdis (oder Bardiya), der Bruder des Kambyses zu sein. Als die Widersacher der Juden dem König einen Brief schrieben, in dem sie die Rückkehr der Juden nach Jerusalem in eine schlechtes Licht rückten, ließ dieser den Bau des Tempels stoppen. Er wurde nach einer Regierungszeit von acht Monaten ermordet (Esra 4,7.8.11.23).

2. Ein anderer persischer König, der eher unter dem Namen Artaxerxes I. Langhand (464 - 424 v.Chr) bekannt ist. Sein Vater war Xerxes I., der in der Bibel unter dem Namen Ahasveros als Mann Esthers erwähnt wird. Er war sowohl Esra als auch Nehemia wohlgesonnen; er verschönerte den Tempel oder trug zumindest die hierbei anfallenden Kosten (Esra 7,27). Unter seinem Schutz wurde die Mauer der Stadt vollendet (Esra 6,14; 7,1-21; 8,1; Neh 2,1; 5,14; 13,6). Im 20. Jahr seiner Regierung, also im Jahr 445 v. Chr., wurde von ihm der Befehl gegeben, die Stadt Jerusalem wieder aufzubauen. Dies ist der Ausgangspunkt der Zählung der prophetischen Siebzig Jahrwochen Daniels.

Die Reihenfolge der persischen Könige findet man unter Persien.


Kategorien

Mann AT

Ihre Nachricht