Gog und Magog – Bibel-Lexikon

Gog ist ein symbolischer Name für den mächtigen und stolzen Anführer der gewaltigen Horden aus Skythien und Tartarsan. Magog ist der Sohn Japhets (1. Mo 10,2), dessen Nachfahren sich über die Steppen im Norden ausbreiteten und nach dem das Land benannt wurde. In Hesekiel 38,2 heißt es: „Menschensohn, richte dein Angesicht gegen Gog vom Land Magog, den Fürsten von Rosch, Mesech und Tubal." Gog ist der Fürst von Rosch, Mesech und Tubal, was manche als Hinweis auf Russland, Moskau und Tobolsk sehen. Diese „aus dem Norden kommend", werden „das Land wie eine Wolke bedecken" und werden Israel im Land Palästina angreifen, aber von Gott geschlagen werden (Hes 38,2.18; 39,1.6.11). Das Tal, worin sie begraben werden, wird Hamon-Gog genannt werden, „Tal der Menge Gogs" (Hes 39,11.15). Die Vernichtung dieser Horden wird die Heiden, das heißt die Völker außerhalb des westlichen Reiches des Antichristen, dazu bringen, den Herrn kennenzulernen.

In Offenbarung 20,8+9 lesen wir auch von Gog und Magog, die „das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt" Jerusalem angreifen. Aber dies darf nicht mit der Prophezeihung in Hesekiel verwechselt werden, denn hier kommen sie „von den vier Ecken der Erde" und die Schlachten finden nicht zur selben Zeit statt. In Hesekiel findet die Schlacht statt, bevor Israel schließlich im Land ist, wie man das aus dem Kontext entnehmen kann. In der Offenbarung findet die Schlacht am Ende des 1000jährigen Reiches statt, gefolgt von der endgültigen Vernichtung der Feinde Gottes, die von Satan angeführt werden. Während Hesekiel zweifelsohne einen Hinweis auf konkrete Personen und Völker gibt, sind „Gog und Magog" hier symbolische Namen, die benutzt werden, um alle stolzen und mächtigen Horden nach dem tausendjährigen Reich anzudeuten, deren Zahl „wie das Sand am Meer ist". Sie werden von Satan zusammengeführt von allen Ecken der Erde, um das Reich des Herrn Jesus anzugreifen, und dabei jedoch mit Feuer vom Himmel verzehrt werden. Denn Satan wird, wenn er losgelassen ist, nicht imstande sein, ein Reich gegen den Herrn aufzurichten.


Verweise auf diesen Artikel

Hamon-Gog | Magog | Tal der Menge Gogs

Ihre Nachricht