Haman – Bibel-Lexikon

Bedeutung des Namens
Háman = Aufrührer

Der erste Minister von Ahasveros in der Zeit Esthers. Er wurde „der Agagiter" genannt, was ihn mit den Amalekitern verbindet, einem Volk, dass Israel heimtückisch angegriffen hatte. Der HERR hatte einen ewigen Krieg gegen sie angekündigt, was Mordokais Weigerung, Haman Ehre zu erweisen, erklärt. Dadurch wurde Hamans Stolz dermaßen verletzt und sein Zorn geweckt, dass er nicht nur Mordokai vernichten wollte, sondern auch all die Juden, die im Reich des Königs waren. Sein Angebot der unermesslichen Summe von 10.000 Talenten Silber müsste dem König gezeigt haben, dass er ein unheilvolles Ende im Sinn hatte. Lose wurden geworfen, um einen günstigen Tag für die Vernichtung der Juden zu finden. Haman wollte aber nicht bis zu diesem fernen Tag warten, sondern er dachte, er würde Mordokai direkt loswerden, indem er ihn erhängte. Zu diesem Zweck bereitete er einen Galgen vor und plante, am Morgen sein Leben zu fordern. Aber Gott, der über alles wachte, bewirkte, dass der König in dieser Nacht an Mordokais Dienste erinnert wurde, was dazu führte, dass Haman gezwungen wurde, sein vermeintliches Opfer auf dem Pferd des Königs durch die Stadt zu führen und vor ihm auszurufen, dass der König Wohlgefallen an diesem Mann fand. Dann flehte Esther um ihr Leben und die Erlösung ihres Volkes und machte klar, dass Haman derjenige war, der die Vernichtung der Juden geplant hatte. So wurde er an eben diesem Galgen, den er für Mordokai vorbereitet hatte, erhängt (vgl. Spr 26,27). Die zehn Söhne Hamans verloren ebenso ihr Leben. So wachte Gott über sein Volk in ihrer Gefangenschaft und ließ den Plan ihres Feindes auf dessen eigenen Kopf zurückkommen, so wie dies einmal bei Satan der Fall sein wird (Esther 3 - 9).


Kategorien

Mann AT

Ihre Nachricht