Saul – Bibel-Lexikon
Schaul

Bedeutung des Namens
Saul (und Saulus; hebr. Schâ'ul) = der Erbetene

1. Sohn Simeons und einer kanaanitischen Frau (1. Mo 46,10; 2. Mo 6,15; 4. Mo 26,13; 1. Chr 4,24).

2. Ein früher König Edoms (1. Mo 36,37.38; 1. Chr 1,48.49).

3. Sohn Kis’ vom Stamm Benjamin und erster König Israels. Er wurde auf Gottes Anweisung hin von Samuel gesalbt, als die Israeliten einen König verlangten. Diesem König, den sie ausgesucht und gewünscht hatten, wurde das Herz verwandelt. Seine Regierungszeit begann gut, er versagte jedoch im Gehorsam gegenüber Gott durch das Wort Samuels. Er wurde verworfen und David zum König gesalbt, der jahrelang schlimme Verfolgungen durch ihn erleiden musste. Von Gott verlassen, ohne Glauben oder Gewissen wandte er sich an eine Frau mit einem Totenbeschwörergeist und erfuhr, was sein Schicksal sein würde. Siehe Wahrsagerei. Er wurde von den Philistern, dem Volk, das er besiegen sollte, geschlagen. So versagte das Königtum wie alles andere, was Gott dem Menschen anvertraute. Für Einzelheiten über das Leben Sauls, siehe Samuel, Das erste Buch.

4. Sohn Ussijas; ein Kohatiter (1. Chr 6,9).


Kategorien

Mann AT

Ihre Nachricht