Ajin – Bibel-Lexikon
Ain

Das Wort Ajin (oder Ain) bedeutet „Auge" oder „Quelle". Oft wird es als Vorsilbe benutzt und deutet auf eine Quelle mit fließendem Wasser hin - im Unterschied zu einem Brunnen, einer Zisterne oder einem Wasserspeicher. In den meisten Fällen wird das Wort durch die Vorsilbe „En" ausgedrückt.

In der Schrift gibt es zwei verschiedene Orte, die den Namen Ajin tragen:

1. Eine Quelle weit im Norden Israels. Noch heute findet man dort eine Quelle namens Ain el-Asy, welche etwa 16 km südwestlich des antiken Ribla liegt (4. Mo 34,11).

2. Eine der levitischen Städte im Süden. Ursprünglich wurde sie Juda gegeben, später wurde sie Simeon zugeteilt (Jos 15,32; 19,7; 21,16; 1. Chr 4,32).


Kategorien

Städte / Orte

Ihre Nachricht