Ai – Bibel-Lexikon

Bedeutung des Namens
Ái = Stein-, Trümmerhaufe

1. Eine königliche Stadt im Land Kanaan. Abraham muss die Stadt gekannt haben, da er sein Zelt zwischen Bethel und Ai aufschlug (1. Mo 12,8). Nach einer Niederlage wegen der Sünde Achans wurde die Stadt von Josua durch eine Kriegslist erobert. Josua verbrannte die Stadt anschließend und machte sie zu einer Ruine (Jos 7,2-5; 8,1-29; 10,1.2). Ai lag in der Nähe von Bethel im Erbteil Benjamins und wurde offenbar wieder aufgebaut, da sie in Esra 2,28 und Nehemia 7,32 erwähnt wird. Wegen der Orte, die in Verbindung mit Aijat in Jesaja 10,28 und Aija in Nehemia 11,31 genannt werden, wird angenommen, dass diese Namen ebenfalls die Stadt Ai bezeichnen. In dem Gebiet finden sich Ruinen, die über einen Höhenzug verstreut sind. Eine Senke inmitten der felsigen Erhebungen eignete sich gut für einen Hinterhalt, wie Josua ihn anwandte. Die Ruinen von Ai werden Haiyan, 31° 55' N, 35° 16' O, genannt. Reisende, die an diesen Ort kommen, sagen, dass man sich die biblische Erzählung der Einnahme von Ai lebhaft vorstellen kann.

2. Stadt der Amoriter, deren genaue Lage unbekannt ist (Jer 49,3)


Kategorien

Städte / Orte

Ihre Nachricht