Verklärung – Bibel-Lexikon

Dieses Wort zeigt die Veränderung an, die in der äußeren Erscheinung Jesu in der Vision auf dem heiligen Berg stattfand. Als der Herr vor der Verklärung zu seinen Jüngern über diese spricht, sagte Er, dass einige den Sohn des Menschen kommen sehen würden in Seinem Reich, dem „Reich Gottes, in Macht gekommen". Matthäus berichtet, dass Christus „vor ihnen verwandelt" wurde; „und sein Angesicht leuchtete wie die Sonne, seine Kleider aber wurden weiß wie das Licht". Petrus sagt, dass er ein Augenzeuge „seiner herrlichen Größe" geworden ist. Es war somit eine kurze Vorausschau auf den Herrn in seiner Herrlichkeit, wie er jetzt im Himmel ist und wie er in Seinem Reich sein wird. Das Gesetz und die Propheten wurden durch Mose und Elia dargestellt. Als aber Petrus vorschlug, drei Hütten zu bauen, wurde er durch die Stimme aus dem Himmel zum Schweigen gebracht, welche sagte: „Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe, ihn hört" (Mt 17,1-8; Mk 9,2; Lk 9,28; 2. Pet 1,16). Dasselbe griechische Wort wird auf den Christen angewandt, welcher verwandelt wird (Rö 12,2; 2. Kor 3,18).

Frühe Schreiber hielten den Berg Tabor für den Berg der Verklärung, aber es ist wahrscheinlicher, an einen Ort auf dem Berg Hermon zu denken, welcher mehr im Verborgenen lag. Zudem hielt sich der Herr gerade in dieser Gegend auf.


Verweise auf diesen Artikel

Umgestaltung


Kategorien

Spezialbegriffe

Ihre Nachricht