Sperling – Bibel-Lexikon

Hebr. tsippor; griech. στρουθιον. Man nimmt an, dass sich diese Bezeichnungen auf mehrere Arten von kleinen Vögeln beziehen, die auf Grund ihres Gezwitschers so genannt werden, was den Sperling mit einschließen würde. Das hebräische Wort wird oft mit „Vogel", aber nur zweimal mit „Sperling" wiedergegeben. In den Psalmen wird auf ihn als auf einen einsamen Vogel auf dem Dach hingewiesen, der aber eine Wohnstätte in den Vorhöfen des Hauses des HERRN findet (Ps 84,4; 102,8). In Palästina gibt es massenhaft Sperlinge. Fünf von ihnen wurden für zwei Pfennige (Assarions) verkauft, und dennoch sagte der Herr, dass nicht einer von ihnen ohne das Wissen seines Vaters auf die Erde fällt. Er fügte noch hinzu: „Ihr seid vorzüglicher als viele Sperlinge." Wenn Gott schon für die Vögel sorgt (Mt 6,26 1), wird er sicher für seine eigenen Geliebten sorgen (Mt 10,29.31; Lk 12,6.7).

Es gibt mehrere Arten von Sperlingen in Palästina, u.a. den Passer cisalpinus. Es sei auch noch auf den Petrocossyphus cyaneus, die blaue Drossel, hingewiesen.

Fußnoten

  • 1 Hier wird der Diminutiv, also die Verkleinerungsform, verwendet.

Kategorien

Tiere

Ihre Nachricht