Nationen – Bibel-Lexikon

Ein Begriff, der in der Schrift gewöhnlich gebraucht wird, um irgendeine oder jede Nation außer Israel zu bezeichnen. An Stellen, wo sich auf Israel als ein Volk bezogen wird, wird ebenfalls dieses Wort benutzt.

1. So wird das hebr. Wort goi, έθνος mit „Nation" übersetzt und bezieht sich auf die jüdische Nation (5. Mo 26,5; Lk 7,5; Joh 11,48). Im Plural beziehen sich dieselben Worte auf die Nationen allgemein im Unterschied zu Israel und werden mit „Nationen" übersetzt (5. Mo 18,9; 32,43; Jes 60,3; 62,2; Joel 2,19; Apg 11,1.18; 13,19; 28,28 etc.). Alle Nationen waren Götzendiener, doch dies ist in dem Wort goi bzw. έθνος nicht enthalten. In Matthäus 18,17 besitzt das Wort έθνικός eine besondere Anwendung: Wenn ein Bruder nicht auf die Versammlung hören wird, so wird in Bezug auf das Verhalten ihm gegenüber gesagt: „(er) sei (...) dir wie der Heide und der Zöllner", also wie Außenstehender, der zu meiden war (vgl. Röm 16,17; 2. Thes 3,6.14).

2. Das griech. Wort Ελλην (im Plural) wird mit „Griechen" übersetzt (Joh 7,35; Röm 2,9.10; 3,9; 1. Kor 10,32; 12,13) im Gegensatz zu den Juden, dabei sind aber im Grunde alle Nationen außer den Juden gemeint.

Gott hatte eine Mauer aufgerichtet zwischen den Juden und den Nationen, welche in dem Tod Christi für Gläubige niedergerissen wurde, damit Christus diese „in sich selbst zu einem neuen Menschen schüfe" (Eph 2,15). „Da ist nicht Jude noch Grieche…; denn ihr alle seid einer in Christus Jesus" (Gal 3,28). Dies berührt nicht ungläubige Juden und Heiden, die in Gottes Handeln in der Gegenwart und in der Zukunft voneinander getrennt gehalten werden.


Verweise auf diesen Artikel

Heiden


Kategorien

Spezialbegriffe

Ihre Nachricht