Lazarus – Bibel-Lexikon

Bedeutung des Namens
Lázarus (die griechische Form des hebräischen Namens Eleasar) = Gott hat geholfen, hilft, „Gotthilf"

1. Bruder von Martha und Maria, und ein Einwohner Bethaniens. Jesus liebte sie alle, und er sprach von Lazarus als „unser(em) Freund" (Joh 11,11). Es wird sehr wenig über ihn berichtet, außer der bemerkenswerten Tatsache, daß er durch den Herrn Jesus aus den Toten auferweckt wurde, was zur Offenbarung der Herrlichkeit Gottes und zur Verherrlichung des Sohnes Gottes diente. Als seine Schwestern dem Herrn ein Abendessen zubereiteten, war Lazarus einer von denen, die mit ihm zu Tisch lagen. Er war ein lebender Zeuge der Kraft des Sohnes Gottes über den Tod, und als solcher stand er in Gefahr durch die Juden getötet zu werden, weil viele um seinetwillen an den Herrn glaubten (Joh 11,1–43; 12,1–17).

2. Der arme Mann in der Geschichte von Lukas 16. Seine Lebensumstände werden berichtet: seine Armut, seine Geschwüre und sein Begehren, mit den Brosamen, die vom Tisch des Reichen fielen, seinen Hunger zu stillen. Über seinen moralischen Charakter wird jedoch nichts gesagt. Ebenso wird auch der reiche Mann nicht als ein böser Mann bezeichnet, obwohl deutlich wird, dass er für sich selbst und nicht für Gott lebte. Er liebte auch seinen Nächsten nicht wie sich selbst, noch verschwendete er einen Gedanken an die Zukunft. Die Belehrung aus dieser Geschichte scheint zu sein, dass der weltliche Wohlstand, der zur Zeit des A. T. ein Zeichen des Segens Gottes war, benutzt wurde, um den Segnenden von den Gedanken und dem Leben des Menschen, der nur in dieser Welt reich war, auszuschließen. Der Arme kam in den Schoß Abrahams, und der Reiche an den Ort der Qual. Obwohl es sich um eine Geschichte handelt, ist es ein klares Bild der Realität des Daseins nach dem Tod einschließlich der unterschiedlichen Verhältnisse in diesem Zustand (Lk 16,19–31).

(Lazarus ist die griechische Form des hebräischen Eleasar.)


Kategorien

Personen

Ihre Nachricht