Joram – Bibel-Lexikon

Bedeutung des Namens
Jóram = Jehova ist erhaben

1. Sohn und Nachfolger Josaphats, des Königs von Juda. Er regierte acht Jahre, von 848 bis 841 v. Chr. Er, der ein Nachkomme Davids war, ging eine unheilige Verbindung ein, indem er Athalja, die Tochter Ahabs und Isebels, heiratete (2. Kön 8,18). Er tötete seine sechs Brüder und führte in Jerusalem die Verehrung des Baal ein. Er wurde durch die Philister und Araber bestraft, indem sie seine Schätze in Besitz nahmen und seine Frauen und Kinder in Gefangenschaft führten. Er wurde durch „eine Schrift" des Propheten Elia (die zweifellos schon einige Zeit vorher geschrieben worden war (2. Chr 21,12)) auf die Falschheit seines Weges hingewiesen. In dieser Schrift wurde vorhergesagt, dass Gott sein Volk mit einer großen Plage schlagen würde. Der Königs sollte so schwer erkranken, dass schließlich seine Eingeweide heraustreten sollten. Auf diese Weise starb er dann elendig (1. Kön 22,51; 2. Kön 1,17; 8,16–29; 11,2; 12,18; 1. Chr 3,11; 2. Chr 21,1–20; 22,1.11; Mt 1,8).

2. Sohn von Ahab und Isebel. Er folgte seinem Bruder Ahasja, dem König von Israel, und regierte zwölf Jahre, von 852 bis 841 v. Chr. Er tat, was böse war in den Augen des HERRN, aber er tat die Bildsäule des Baal weg, die sein Vater gemacht hatte. Der König von Moab lehnte sich gegen ihn auf und er bat Josaphat, den König von Juda, mit ihm zu gehen, um die Moabiter zu schlagen. Diese beiden Könige versammelten zusammen mit dem König von Edom ihre Heere, aber es war kein Wasser zum Trinken da. Sie baten Elisa um Hilfe, doch dieser sagte, dass er Joram nicht angeblickt hätte, wenn Josaphat nicht da gewesen wäre. Es geschah ein Wunder, und es gab Überfluss an Wasser. Gott gab ihnen außerdem einen großen Sieg über die Moabiter, der den König von Moab dahin führte, seinen ältesten Sohn seinem Gott als Brandopfer zu opfern. Daraufhin zogen die Israeliten ab.

Die Zeit für Gottes Gericht am Haus Ahab war jedoch nahe. Joram und Ahasja, der König von Juda, zogen in den Kampf gegen die Syrer nach Ramot-Gilead. Dort wurde Joram verwundet und er kehrte nach Jisreel zurück, um geheilt zu werden und ließ sein Heer in Ramoth-Gilead zurück. Währenddessen besuchte ein Prophet, der von Elisa gesandt worden war, das Lager und salbte Jehu zum König von Israel mit der Anweisung, das Haus Ahabs vollständig auszurotten. Nachdem Jehu zum König ernannt worden war, zog er eilends nach Jisreel, um seinen Auftrag zu erfüllen. Joram wurde, als er vor Jehu floh, von einem Pfeil getötet (2. Kön 1,17; 3,1–25; 8,16–29; 9,14–26.29; 2. Chr 22,5–7).

3. Sohn Tois, des Königs von Hamat (2. Sam 8,10). Wahrscheinlich derselbe wie Hadoram in 1. Chronika 18,10.

4. Sohn Jesajas, ein Levit (1. Chr 26,25).

5. Ein Priester, der von Josaphat gesandt wurde, um das Volk zu lehren (2. Chr 17,8).


Verweise auf diesen Artikel

Jehoram


Kategorien

Personen

Ihre Nachricht