Altar des wohlriechenden Räucherwerks – Bibel-Lexikon

Der Altar des wohlriechenden Räucherwerks wurde aus Akazienholz gefertigt und mit reinem Gold überzogen (2. Mo 30,1-5; 37,25-38). Seine Abmessungen betrugen 1 Elle in Länge und Breite sowie 2 Ellen in der Höhe. In dem salomonischen Tempel bestand der Altar aus Zedernholz, das mit Gold überzogen war, jedoch wird nichts über seine Größe ausgesagt. In dem von Hesekiel beschriebenen Tempel ist der Altar des wohlriechenden Räucherwerks 2 Ellen lang und 3 Ellen hoch (Hes 41,22). Der Altar des wohlriechenden Räucherwerks wird auch der goldene Altar genannt. Er stand in dem Heiligen zusammen mit dem goldenen Leuchter und dem Schaubrottisch. Auf diesem Altar sollte sowohl morgens als auch abends heiliges Räucherwerk dargebracht werden, was vorbildlich von dem Herrn Jesus spricht, der ein beständiger Wohlgeruch für Gott war.

Als Zacharias die Empfängnis und Geburt von Johannes dem Täufer angekündigt wurde, erschien ihm der Engel bei diesem Altar (Lk 1,11).

Siehe auch Altar.


Verweise auf diesen Artikel

Goldener Altar | Räucheraltar

Ihre Nachricht