Debir – Bibel-Lexikon

Bedeutung des Namens
Kirjat-Sepher = Stadt des Buches

1. Amoritischer König von Eglon, der von Josua getötet wurde (Jos 10,3.23.26).

2. Stadt im Gebirge von Judäa nahe Hebron. Sie war eine der Städte der Amoriter, die zerstört und dessen König getötet wurde. Im Buch Josua wird berichtet, dass Josua als Führer Israels die Stadt einnahm. Im Buch der Richter finden wir jedoch, dass sie in Wirklichkeit von Othniel eingenommen wurde, der dafür Aksa, die Tochter Kalebs, zur Frau bekam. Die Stadt wurde schließlich den Priestern gegeben. Der frühere Name war Kirjat-Sepher (Jos 10,38.39; 11,21; 12,13; 15,15.49 1; 21,15; Ri 1,11.12; 1. Chr 6,43). Die Stadt ist heute unter dem Namen edh Dhaheriyeh, 31º 25’ N, 34º 58’ O, bekannt.

3. Ort an der Nordgrenze Judas nahe dem Tal Achor (Jos 15,7). Einige meinen, dass es sich hierbei um das heutige Thoghret ed Debr, 31° 49' N, 35° 21' O, handelt.

4. Ort an der Grenze Gads, der nach Machanaim erwähnt wird (Jos 13,26). Anm. d. Red.: In der Elberfelder Übersetzung wird dieser Ort mit Lidebir übersetzt.

 

Fußnoten

  • 1 Anmerkung der Redaktion: Im englischen Original wird hier auch Josua 15,7 angegeben, aber unter Punkt 3 wird erklärt, dass es sich um eine andere Stadt handelt.

Verweise auf diesen Artikel

Kirjath-Sanna | Kirjath-Sepher | Kirjat-Sanna | Kirjat-Sepher | Lidebir