Feste – Bibel-Lexikon

Die Feste des HERRN, gegründet auf dem Gesetz, das durch Mose gegeben ist, beinhalten mehr den Charakter von Gedenkfeiern, oder Zusammenkünften der Versammlung, um besondere Handlungen des Herrn zu feiern, also besondere Zeiten in der Geschichte des Volkes Gottes. Die Feste werden „heilige Versammlungen" genannt. Eine Auflistung der jährlichen Feste finden wird in 3. Mose 23. Der Sabbat wird als erstes genannt und wenn man ihn als ein Fest ansieht, sind es, beim Betrachten des Passahs und dem Fest der ungesäuerten Brote als ein Fest, sieben Feste - die Zahl der Vollkommenheit. Wenn man den Sabbat, der die Ruhe Gottes war und auf den die anderen Feste gegründet wurden, nicht mit einbezieht, da er ein wöchentliches Fest war, könnte man das Passah und das Fest der ungesäuerten Brote als zwei Feste zählen und man hätte immer noch sieben. Es kann keinen Zweifel daran geben, dass diese sieben Feste charakteristisch für die Wege des Segens vom Kreuz bis zum Tausendjährigen Reich waren. Sie stehen wie folgend:

Diese sieben Feste werden „heilige Versammlungen" genannt, wenn das Volk zusammen kam, um verschiedene Opfer darzubringen. Sie erinnern an ihre Verbindung mit dem lebendigen Gott, dem sie alle ihre Segnungen verdankten. Um dies mindestens dreimal im Jahr zu gewährleisten, wurde angeordnet, dass alle Männlichen dreimal im Jahr vor dem Herrn erscheinen sollten, und sie sollten nicht leer erscheinen. Diese drei Zeitpunkte waren am Fest der ungesäuerten Brote (zweifellos ist das Passahfest mit einbezogen), am Fest der Wochen, oder der Ernte, und am Fest der Laubhütten, oder der Einsammlung (2. Mo 23,14-17; 5. Mo 16,16). Siehe u.a. Passah.

Es werden zwei andere jährliche Feste genannt, die allem Anschein nach nicht von Gott verordnet waren. Am 25. des Monats Kisler, das Fest der Tempelweihe (Chanukka), das von Judas Makkabäer eingerichtet wurde, als der Tempel wieder eingeweiht wurde, nach der Schändung durch Antiochus Epiphanes, 165 v.Chr (Joh 10,22). Das andere Fest, das Purimfest, am 14. und 15. des Monats Adar, als die Juden vor der bedrohenden Vernichtung, die von Haman geplant worden war, bewahrt wurden (Esther 9,21.26).


Verweise auf diesen Artikel

Liebesmahle


Kategorien

Feste des HERRN

Ihre Nachricht