Schulter – Bibel-Lexikon

In der Schrift wird die Schulter oft als der Sitz der Kraft dargestellt, wo Lasten getragen werden. Der Hohepriester trug die Namen der zwölf Stämme auf seinen Schultern, als an einem sicheren Ort (2. Mo 28,12). Von Christus wird gesagt, dass, wenn er kommt, um zu herrschen, die Herrschaft auf seiner Schulter ruht (Jes 9,5). Wenn er als der gute Hirte ein verlorenes Schaf findet, nimmt er es auf seine Schultern (Lk 15,5). Wenn Gott Israel in seinem Land segnen wird, werden die Nationen die zerstreuten Töchter Israels auf ihren Schultern tragen. Das bedeutet übertragen, dass sie Israel materiell unterstützen werden (Jes 49,22).


Kategorien

Judentum | Mensch