Sachwalter – Bibel-Lexikon

Griech. παρκλητος. Dieses Wort bezeichnet jemanden, der sich des Falles eines anderen annimmt (1. Joh 2,1). Das griechische Wort wird in Johannes 14,16.26; 15,26; 16,7 ebenfalls mit „Sachwalter"1 übersetzt. Aus diesen Stellen wird deutlich, dass das Wort sowohl auf den Herrn Jesus als auch auf den Heiligen Geist angewendet wird. „Wenn jemand gesündigt hat - wir haben einen Sachwalter bei dem Vater, Jesus Christus, den Gerechten." Das bezieht sich auf Christus in der Herrlichkeit: er ist nicht Sachwalter des Unbekehrten, sondern des Christen für den Fall, dass dieser sündigt. Außerdem heißt es „bei dem Vater", denn derjenige, der sündigt, ist ein Sohn. Sünde unterbricht die Gemeinschaft, und die Sachwalterschaft von Christus hat zum Ziel, diese wieder herzustellen. Er ist der „Parakletos" im Himmel, der sich des Falles des Heiligen annimmt, und der Heilige Geist ist es gleicherweise auf der Erde, um das geistliche Wohlergehen des Volkes Gottes sicherzustellen. Siehe Heiliger Geist.

Fußnoten

  • 1 Andere Übersetzungen bieten "Fürsprecher, Beistand, Tröster" an; so auch ELB in der Fußnote. (Anm. d. Red.)

Verweise auf diesen Artikel

Beistand | Fürsprecher | Tröster

Ihre Nachricht