Ziegel – Bibel-Lexikon

Schon in 1. Mose 11,3 lesen wir, dass Ziegel gestrichen und gebrannt wurden. In Ägypten wurden Ziegel mit einer Beimischung von Stroh hergestellt. Als die Israeliten das Stroh bzw. die Stoppeln selbst sammeln und trotzdem genauso viele Ziegel pro Tag herstellen mussten, wurde wahrscheinlich weniger Stroh verwendet. Es sind einige antike Ziegel gefunden worden, die fast kein Stroh beinhalteten. Auf viele Ziegel wurde der Namen des regierenden Monarchen gestempelt.

Auf Zeichnungen in einer Höhle ist der Ablauf der Ziegelherstellung in Ägypten komplett dargestellt: Ein strenger Aufseher steht über den Männern und hält einen Stock in der Hand, wie es zweifellos auch zu der Zeit Moses der Fall war (2. Mo 5,7-19). Die Ziegel aus Ägypten variieren in ihrer Größe zwischen 36 und 51 cm in der Länge, zwischen 16,5 und 22 cm in ihrer Breite und zwischen 11,5 und 18 cm in ihrer Höhe. Es gibt einen Ziegel aus Babylon im Britischen Museum, der in Keilschrift folgende Inschrift enthält: „Ich bin Nebukadnezar, der König von Babylon, der Wiederhersteller der Tempel Sag-ili und Zida, der älteste Sohn Nabopolassars, des Königs von Babylon". Der Ziegel misst 33 x 33 cm und ist 10 cm dick. Es gibt aber noch ältere Steine aus Chaldäa.

Ihre Nachricht