Hanna – Bibel-Lexikon

Bedeutung des Namens
Hanna (oder Anna) = Begnadigte, vielleicht auch: Gebeugte

Eine gottesfürchtige Frau, die Ehefrau Elkanas. Sie trauerte sehr darüber, dass sie kein Kind hatte und wurde deswegen auch von Peninna, der anderen Ehefrau Elkanas, gekränkt. Sie stellt den schwachen Zustand Israels in der damaligen Zeit dar. In diesen Umständen war das Gebet ihre einzige Hilfsquelle. Als sie so ihr Herz vor dem HERRN ausschüttete, tat sie ein Gelübde: Wenn der HERR ihr Gebet erhören und ihr einen männliches Nachkommen geben würde, würde sie ihn sein ganzes Leben lang dem HERRN weihen, und kein Schermesser sollte auf sein Haupt kommen. Der HERR erhörte ihr Gebet und sie wurde die Mutter Samuels. Der Name bedeutet „von Gott erhört". Als er entwöhnt war, wurde er Diener des Priesters Eli. Er wurde dem HERRN geliehen, der ihn gegeben hatte.

Hanna betete zum HERRN, und die ausströmende Freude ihres Herzens kam in einem schönen prophetischen Psalm zum Ausdruck. Sie pries und verherrlichte den HERRN für seine Errettung und seine großen Taten, der den Geringen den Thron der Ehre als Erbteil geben wird. Geleitet durch den Heiligen Geist spricht sie über den HERRN, der seinem König Macht verleihen und das Horn seines Gesalbten erhöhen wird. Ihr Sohn Samuel salbte einst David, der ein Bild von Christus ist. Durch dieses Gebet einer schwachen und unfruchtbaren Frau werden die Blicke auf das Eingreifen und den Segen Gottes durch seinen Messias gelenkt. Eli segnete Elkana und seine Frau, und sie wurde Mutter von drei Söhnen und zwei Töchtern (1. Sam 1,1-28; 2,1-21).


Kategorien

Frau AT

Ihre Nachricht