Startseite Bibel-Lexikon Wurm

Wurm - Bibel-Lexikon

 

Wurm

Der Wurm wird symbolisch benutzt, um die völlige Schwäche des Menschen zu verdeutlichen (Hiob 17,14; 25,6). In Jesaja 41,14 ermutigt der Herr das Volk Israel mit den Worten: „Fürchte dich nicht, du Wurm Jakob". Selbst der Herr Jesus sagte, um seiner tiefen Erniedrigung als Mensch Ausdruck zu geben: „Ich aber bin ein Wurm und kein Mann" (Ps 22,7). Im Grab wird der menschliche Körper gleichsam zu einem „Gefährten" der Würmer, wenn nicht sogar zu ihrer Speise (Hiob 21,26; 24,20; Jes 14,11). Von der ewigen Strafe der Ungläubigen wird gesagt: „ihr Wurm stirbt nicht" (Mk 9,44.46.48; vgl. Jes 66,24). Herodes Agrippa wurde, nachdem ihn ein Engel geschlagen hatte, buchstäblich „von Würmern zerfressen" (Apg 12,23). In Hiob 25,6 wird der Mensch mit einem Wurm (und sogar mit einer Made) verglichen - ein treffendes Bild von moralischer Verdorbenheit.