Strong H5203 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 5202H 5204

נטשׁ

nâţash

Direkte Übersetzungen


verstoßen 8 Vorkommen in 8 Bibelstellen
1. Kön. 8,57 Der HERR, unser Gott, sei mit uns, so wie er mit unseren Vätern gewesen ist; er verlasse uns nicht und verstoße uns nicht:
2. Kön. 21,14 Und ich werde den Überrest meines Erbteils verstoßen und sie in die Hand ihrer Feinde geben, und sie werden allen ihren Feinden zum Raub und zur Plünderung werden;
Ps. 94,14 Denn der HERR wird sein Volk nicht verstoßen, und nicht verlassen sein Erbteil;
Jes. 2,6 Denn du hast dein Volk, das Haus Jakob, verstoßen; denn sie sind voll dessen, was vom Morgenland kommt{And. l.: sind voll Wahrsagerei}, und sind Zauberer wie die Philister, und schlagen ein mit den Kindern der Fremden. [?]
Jer. 7,29 Schere{Anrede an die Tochter Zion} deinen Haarschmuck{O. dein ungeschnittenes Haar} und wirf ihn weg, und erhebe ein Klagelied{O. eine Klage} auf den kahlen Höhen, denn der HERR hat das Geschlecht seines Grimmes verworfen und verstoßen.
  + 4 weitere Stellen
verlassen 6 Vorkommen in 6 Bibelstellen
5. Mo. 32,15 Da wurde Jeschurun{der Gerade, Rechtschaffene} fett und schlug aus; du wurdest fett, dick, feist! Und er verließ{O. verwarf} Gott{Eloah}, der ihn gemacht hatte, und verachtete den Fels seiner Rettung.
Ri. 6,13 Und Gideon sprach zu ihm: Bitte, mein Herr! Wenn der HERR mit uns ist, warum hat denn dieses alles uns betroffen? Und wo sind alle seine Wunder, die unsere Väter uns erzählt haben, indem sie sprachen: Hat der HERR uns nicht aus Ägypten heraufgeführt? Und nun hat der HERR uns verlassen{O. verworfen} und uns in die Hand Midians gegeben. [?]
1. Sam. 12,22 Denn der HERR wird um seines großen Namens willen sein Volk nicht verlassen{O. verwerfen}; denn es hat den HERRN gefallen, euch sich zum Volk zu machen.
Ps. 78,60 Und er verließ{O. gab auf} die Wohnung in Silo, das Zelt, das er unter den Menschen aufgeschlagen hatte.
Spr. 1,8 Höre, mein Sohn, die Unterweisung deines Vaters, und verlass{O. verwirf} nicht die Belehrung deiner Mutter!
  + 2 weitere Stellen
ausbreiten 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
Ri. 15,9 Und die Philister zogen herauf und lagerten sich in Juda und breiteten sich aus in Lechi.
1. Sam. 4,2 Und die Philister stellten sich auf, Israel gegenüber; und der Kampf breitete sich aus, und Israel wurde vor den Philistern geschlagen; und sie erschlugen in der Schlachtordnung auf dem Feld etwa 4000 Mann. [?]
2. Sam. 5,18 Und die Philister kamen und breiteten sich aus im Tal Rephaim.
2. Sam. 5,22 Und die Philister zogen wiederum herauf und breiteten sich aus im Tal Rephaim.
Jes. 16,8 denn Hesbons Fluren sind verwelkt, der Weinstock von Sibma. Die Herren der Nationen schlugen seine Edelreben nieder{O. Seine Edelreben berauschten die Herren der Nationen}; sie reichten bis Jaser, irrten durch die Wüste; seine Ranken breiteten sich aus, gingen über das Meer{das Tote Meer}.
lassen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Ps. 27,9 Verbirg dein Angesicht nicht vor mir, weise nicht ab im Zorn deinen Knecht! Du bist meine Hilfe gewesen; lass mich nicht und verlass mich nicht, Gott meines Heils!
Spr. 17,14 Der Anfang eines Zankes ist wie wenn einer Wasser entfesselt; so lass den Streit, ehe er heftig wird{Eig. ehe es zum Zähnefletschen kommt}. [?]
Hos. 12,15 Ephraim erzürnte ihn bitterlich, und sein Herr wird seine Blutschuld auf ihm lassen und seine Schmähung ihm vergelten.
überlassen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
1. Sam. 17,20 Da machte sich David frühmorgens auf und überließ das Kleinvieh einem Hüter; und er nahm und ging hin, wie Isai ihm geboten hatte; und er kam an die Wagenburg, als das Heer, das in die Schlachtreihe ausrückte, das Kampfgeschrei erhob.
1. Sam. 17,22 Und David überließ das Gerät, das er trug, der Hand des Hüters der Geräte und lief in die Schlachtreihe; und er kam und fragte seine Brüder nach ihrem Wohlergehen.
1. Sam. 17,28 Und Eliab, sein ältester Bruder, hörte zu, als er zu den Männern redete; und der Zorn Eliabs entbrannte gegen David, und er sprach: Warum doch bist du herabgekommen, und wem hast du jene wenigen Schafe in der Wüste überlassen? Ich kenne deine Vermessenheit wohl und die Bosheit deines Herzens; denn um den Kampf zu sehen, bist du herabgekommen.
werfen 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
4. Mo. 11,31 Und ein Wind fuhr von dem HERRN aus und trieb Wachteln vom Meer herbei und warf sie auf das Lager, bei einer Tagereise hier und bei einer Tagereise dort, rings um das Lager, und etwa 2 Ellen hoch über der Oberfläche der Erde.
Hes. 29,5 Und ich werde dich in die Wüste werfen, dich und alle Fische deiner Ströme; auf des Feldes Fläche wirst du fallen; du wirst nicht aufgelesen und nicht gesammelt werden: den Tieren der Erde und den Vögeln des Himmels habe ich dich zur Speise gegeben. [?]
Hes. 32,4 Und ich werde dich auf das Land werfen, werde dich auf das freie Feld schleudern; und ich werde machen, dass alle Vögel des Himmels sich auf dir niederlassen und die Tiere der ganzen Erde sich von dir sättigen.
aufgeben 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Sam. 10,2 Wenn du heute von mir weggehst, so wirst du zwei Männer treffen beim Grab Rahels, an der Grenze{O. im Gebiet} von Benjamin, in Zelzach; und sie werden zu dir sagen: Die Eselinnen sind gefunden, die du zu suchen gegangen bist; und siehe, dein Vater hat die Sache der Eselinnen aufgegeben, und er ist um euch bekümmert und spricht: Was soll ich wegen meines Sohnes tun?
Jes. 32,14 Denn der Palast ist aufgegeben, verlassen das Getümmel der Stadt; Ophel{der von Jotham befestigte Südabhang des Tempelberges; vergl. 2. Chron. 27,3} und Wartturm dienen zu Höhlen auf ewig, zur Freude der Wildesel, zum Weideplatz der Herden – [?] [?]
liegen lassen 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Neh. 10,32 und dass, wenn die Völker des Landes am Sabbattag Waren und allerlei Getreide zum Verkauf brächten, wir es ihnen am Sabbat oder an einem anderen heiligen Tage nicht abnehmen wollten; und dass wir im siebten Jahr das Land brach liegen lassen und auf das Darlehen einer jeden Hand verzichten wollten{W. und dass wir das siebte Jahr und das Darlehen einer jeden Hand liegen lassen wollten. Vergl. 2. Mose 23,11; 5. Mose 15,1.2}.
Hes. 31,12 Und Fremde, die Gewalttätigsten der Nationen, hieben ihn um und warfen ihn hin; seine Schösslinge fielen auf die Berge und in alle Täler, und seine Äste wurden zerbrochen und geworfen in alle Gründe der Erde; und alle Völker der Erde zogen aus seinem Schatten weg und ließen ihn liegen;
[?] 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Mo. 31,28 und hast mir nicht zugelassen, meine Söhne und meine Töchter zu küssen? Nun, du hast töricht gehandelt. [?]
2. Mo. 23,11 aber im siebten sollst du es ruhen und liegen lassen, dass die Armen deines Volkes davon essen; und was sie übriglassen, sollen die Tiere des Feldes fressen. Desgleichen sollst du mit deinem Weinberg tun und mit deinem Olivenbaum. [?] [?] [?] [?]
abwerfen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 23,33 Und wenn dieses Volk oder ein Prophet oder ein Priester dich fragt und spricht: Was ist die Last{Der hebr. Ausdruck hat die doppelte Bedeutung: „Last“ und „wichtiger Ausspruch“. (Vergl. Jes. 13,1; 15,1 usw.)} des HERRN?, so sprich zu ihnen: Was die Last sei? – ich{And. üb. nach anderer Wortabteilung: Ihr seid die Last, und ich usw.} werde euch abwerfen, spricht der HERR.
brachliegen lassen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 23,11 aber im siebten sollst du es ruhen und liegen lassen, dass die Armen deines Volkes davon essen; und was sie übriglassen, sollen die Tiere des Feldes fressen. Desgleichen sollst du mit deinem Weinberg tun und mit deinem Olivenbaum. [?] [?] [?] [?]
hingeworfen liegen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Amos 5,2 Sie ist gefallen, die Jungfrau Israel, sie wird nicht wieder aufstehen; sie liegt hingeworfen auf ihrem Land, niemand richtet sie auf.
hinwerfen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 31,12 Und Fremde, die Gewalttätigsten der Nationen, hieben ihn um und warfen ihn hin; seine Schösslinge fielen auf die Berge und in alle Täler, und seine Äste wurden zerbrochen und geworfen in alle Gründe der Erde; und alle Völker der Erde zogen aus seinem Schatten weg und ließen ihn liegen;
schlaff hängen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 33,23 Schlaff hängen deine Taue; sie halten nicht fest das Gestell ihres Mastes, halten das Segel nicht ausgebreitet. – Dann wird ausgeteilt des Raubes Beute in Menge, selbst Lahme plündern die Beute.
zerstreuen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Sam. 30,16 Und er führte ihn hinab; und siehe, sie waren über die Fläche des ganzen Landes zerstreut, essend und trinkend und tanzend wegen all der großen Beute, die sie aus dem Land der Philister und aus dem Land Juda genommen hatten. [?] [?] [?]
zücken 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 21,15 Denn sie flüchten vor den Schwertern, vor dem gezückten Schwert und vor dem gespannten Bogen und vor der Wucht des Krieges.