Strong H3220 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 3219H 3221

ים

yâm

Direkte Übersetzungen

Zusammengesetzte Wörter

Links im Bibel-Lexikon


Meer 274 Vorkommen in 243 Bibelstellen
1. Mo. 1,10 Und Gott nannte das Trockene Erde, und die Sammlung der Wasser nannte er Meere. Und Gott sah, dass es gut war.
1. Mo. 1,22 Und Gott segnete sie und sprach: Seid fruchtbar und vermehrt euch und füllt die Wasser in den Meeren, und die Vögel vermehren sich auf der Erde!
1. Mo. 1,26 Und Gott sprach: Lasst uns Menschen{H. Adam, d.i. von Erde (adama = Erdboden)} machen in unserem Bild, nach unserem Gleichnis; und sie sollen herrschen über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles Gewürm{Eig. sich Regendes}, das sich auf der Erde regt!
1. Mo. 1,28 Und Gott segnete sie, und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan; und herrscht über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die sich auf der Erde regen!
1. Mo. 9,2 und die Furcht und der Schrecken vor euch sei auf allen Tieren der Erde und auf allen Vögeln des Himmels! Alles, was sich auf dem Erdboden regt, und alle Fische des Meeres, in eure Hände sind sie gegeben:
  + 239 weitere Stellen
Westen 36 Vorkommen in 36 Bibelstellen
1. Mo. 12,8 Und er brach von dort auf nach dem Gebirge ostwärts von Bethel und schlug sein Zelt auf, Bethel im Westen und Ai im Osten; und er baute dort dem HERRN einen Altar und rief den Namen des HERRN an. [?]
1. Mo. 13,14 Und der HERR sprach zu Abram, nachdem Lot sich von ihm getrennt hatte: Hebe doch deine Augen auf und schaue von dem Ort, wo du bist, nach Norden und nach Süden und nach Osten und nach Westen! [?]
1. Mo. 28,14 Und deine Nachkommenschaft soll werden wie der Staub der Erde, und du wirst dich ausbreiten nach Westen und nach Osten und nach Norden und nach Süden hin; und in dir und in deinen Nachkommen sollen gesegnet werden alle Geschlechter der Erde. [?]
2. Mo. 26,22 Und an der Hinterseite der Wohnung nach Westen sollst du 6 Bretter machen.
2. Mo. 26,27 und 5 Riegel zu den Brettern der anderen Seite der Wohnung, und 5 Riegel zu den Brettern der Seite der Wohnung an der Hinterseite nach Westen;
  + 32 weitere Stellen
[?] 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
Jos. 5,1 Und es geschah, als alle Könige der Amoriter, die diesseits des Jordan westwärts, und alle Könige der Kanaaniter, die am Meer waren, hörten, dass der HERR die Wasser des Jordan vor den Kindern Israel ausgetrocknet hatte, bis wir{Nach and. Les.: sie} hinübergezogen waren, da zerschmolz ihr Herz, und es war kein Mut mehr in ihnen vor den Kindern Israel. [?]
Jos. 15,46 Von Ekron an und westwärts, alle die zur Seite von Asdod lagen, und ihre Dörfer: [?]
Jos. 16,3 und sie stieg westwärts hinab nach der Grenze der Japhletiter, bis an die Grenze von Unter-Beth-Horon und bis Geser; und ihr Ausgang war nach dem Meer hin. [?] [?] [?]
Jos. 19,11 und ihre Grenze stieg hinauf westwärts, und zwar nach Marhala, und stieß an Dabbeschet und stieß an den Bach, der vor Jokneam fließt; [?]
Jos. 19,34 und die Grenze kehrte um westwärts nach Asnot-Tabor und lief von dort nach Hukkok hin. Und so stieß sie an Sebulon im Süden, und an Aser stieß sie nach Westen, und an Juda am Jordan gegen Sonnenaufgang. [?] [?] [?]
See 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
4. Mo. 34,11 Und die Grenze gehe hinab von Schepham nach Ribla, östlich von Ajin; und die Grenze gehe hinab und stoße an die Seite{W. Schulter} des Sees Kinnereth{Genezareth} im Osten;
Jos. 12,3 und über die Ebene bis an den See Kinneroth, im Osten, und bis an das Meer der Ebene, das Salzmeer3220 4417, im Osten, nach Beth-Jesimot hin, und im Süden unter den Abhängen des Pisga;
Jos. 13,27 und in der Talebene: Beth-Haram und Beth-Nimra und Sukkot und Zaphon, der Rest von dem Reich Sihons, des Königs von Hesbon, der Jordan und das Angrenzende bis an das Ende des Sees Kinnereth, jenseits des Jordan im Osten. [?]
Hiob 14,11 Es verrinnen die Wasser aus dem See, und der Fluss trocknet ein und versiegt:
westlich 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Jos. 8,9 Und Josua sandte sie ab, und sie zogen in den Hinterhalt und hielten zwischen Bethel und Ai, westlich von Ai. Und Josua brachte jene Nacht in der Mitte des Volkes zu.
Jos. 8,12 Er hatte aber etwa 5000 Mann genommen und sie als Hinterhalt zwischen Bethel und Ai gelegt, westlich von der Stadt. [?]
Jos. 8,13 Und so stellten sie das Volk auf, das ganze Lager, das nördlich von der Stadt war, und dessen Hinterhalt westlich von der Stadt; und Josua zog in dieser Nacht mitten in das Tal.
Meeresgrund 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Jes. 11,9 Man wird nicht übeltun, noch böse handeln auf meinem ganzen heiligen Gebirge; denn die Erde{O. das Land} wird voll sein der Erkenntnis des HERRN, wie die Wasser den Meeresgrund{W. das Meer} bedecken. [?] [?] [?] [?] [?] [?]
Hab. 2,14 Denn die Erde wird voll werden von der Erkenntnis der Herrlichkeit des HERRN, wie die Wasser den Meeresgrund bedecken{Vergl. Jes. 11,9}.
Wasser 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
2. Mo. 15,22 Und Mose ließ Israel vom Schilfmeer aufbrechen, und sie zogen aus in die Wüste Sur; und sie wanderten drei Tage in der Wüste und fanden kein Wasser.
3. Mo. 11,10 aber alles, was keine Flossfedern und Schuppen hat in den Meeren und in den Flüssen, von allem Gewimmel der Wasser und von jedem lebendigen Wesen, das in den Wassern ist, sie sollen euch ein Gräuel sein; [?]
Westseite 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 48,1 Und dies sind die Namen der Stämme: Vom Nordende an, zur Seite des Weges nach Hetlon, gegen Hamat hin, und nach Hazar-Enon hin, der Grenze von Damaskus{Vergl. Kap. 47,17}, nordwärts, zur Seite von Hamat – die Ost- und die Westseite sollen Dan gehören: ein Los. [?] [?]
westwärts 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 45,7 Und dem Fürsten sollt ihr geben auf dieser und auf jener Seite des heiligen Hebopfers und des Eigentums der Stadt, längs des heiligen Hebopfers und längs des Eigentums der Stadt, an der Westseite6285 3220 westwärts und an der Ostseite ostwärts, und der Länge nach{d.h. eigentlich der Breite nach, da es die Schmalseite ist; aber hier und in Kap. 48 bedeutet der Ausdruck „Länge“ stets die von Osten nach Westen sich erstreckende Seite. S. Die Anm. zu Kap. 48,21} gleichlaufend einem der Stammteile, die von der Westgrenze1366 3220 bis zur Ostgrenze liegen.
Wie 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 21,1 Ausspruch über die Wüste des Meeres{d.h. wahrsch. Babel; Südbabylonien hieß im Assyrischen, wegen der häufigen Überschwemmungen des Euphrat, das Meerland, und dessen König der König des Meeres}.
Wie Stürme, wenn sie im Süden daherfahren, so kommt es aus der Wüste, aus furchtbarem Land.

Zusammengesetzte Wörter

Schilfmeer 20 Vorkommen in 20 Bibelstellen
2. Mo. 10,19 Und der HERR wandte den Wind in einen sehr starken Westwind7307 3220, der hob die Heuschrecken auf und warf sie ins Schilfmeer3220 5488. Es blieb nicht eine Heuschrecke übrig in dem ganzen Gebiet Ägyptens. [?]
2. Mo. 13,18 Und Gott führte das Volk herum, den Weg der Wüste des Schilfmeeres3220 5488; und die Kinder Israel zogen gerüstet aus dem Land Ägypten herauf. [?]
2. Mo. 15,4 Die Wagen des Pharaos und seine Heeresmacht hat er ins Meer gestürzt, und die Auserlesenen seiner Wagenkämpfer sind versunken im Schilfmeer3220 5488.
2. Mo. 23,31 Und ich werde deine Grenze setzen vom Schilfmeer3220 5488 bis an das Meer der Philister, und von der Wüste bis an den Strom{der Euphrat; vergl. 1. Mose 15,18; 4. Mose 34,1–12}; denn ich werde die Bewohner des Landes in deine Hand geben, dass du sie vor dir vertreibst.
4. Mo. 21,4 Und sie brachen auf vom Berg Hor, den Weg zum Schilfmeer3220 5488, um das Land Edom zu umgehen. Und die Seele des Volkes wurde ungeduldig{O. mutlos} auf dem Weg; [?] [?] [?] [?]
  + 16 weitere Stellen
Westseite 20 Vorkommen in 18 Bibelstellen
2. Mo. 27,12 Und die Breite des Vorhofs an der Westseite6285 3220: 50 Ellen Umhänge, ihre 10 Säulen und ihre 10 Füße.
2. Mo. 38,12 Und an der Westseite6285 3220 50 Ellen Umhänge; ihre 10 Säulen und ihre 10 Füße, die Haken der Säulen und ihre Bindestäbe aus Silber.
Hes. 45,7 Und dem Fürsten sollt ihr geben auf dieser und auf jener Seite des heiligen Hebopfers und des Eigentums der Stadt, längs des heiligen Hebopfers und längs des Eigentums der Stadt, an der Westseite6285 3220 westwärts und an der Ostseite ostwärts, und der Länge nach{d.h. eigentlich der Breite nach, da es die Schmalseite ist; aber hier und in Kap. 48 bedeutet der Ausdruck „Länge“ stets die von Osten nach Westen sich erstreckende Seite. S. Die Anm. zu Kap. 48,21} gleichlaufend einem der Stammteile, die von der Westgrenze1366 3220 bis zur Ostgrenze liegen.
Hes. 47,20 Und die Westseite6285 3220: das große Meer, von der Südgrenze, bis man Hamat gegenüber kommt; das ist die Westseite6285 3220.
Hes. 48,2 Und an der Grenze Dans, von der Ostseite bis zur Westseite6285 3220: Aser eins.
  + 14 weitere Stellen
Salzmeer 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
Jos. 3,16 da blieben die von oben herabfließenden Wasser stehen; sie richteten sich auf wie ein Damm, sehr fern, bei Adam, der Stadt, die seitwärts von Zaretan liegt; und die nach dem Meer der Ebene{H. Araba; vergl. die Anm. zu 5. Mose 1,1}, dem Salzmeer3220 4417, hinabfließenden wurden völlig abgeschnitten. Und das Volk zog hindurch, Jericho gegenüber. [?]
Jos. 12,3 und über die Ebene bis an den See Kinneroth, im Osten, und bis an das Meer der Ebene, das Salzmeer3220 4417, im Osten, nach Beth-Jesimot hin, und im Süden unter den Abhängen des Pisga;
Jos. 15,2 Und ihre Südgrenze war vom Ende des Salzmeeres3220 4417, von der Zunge, die sich nach Süden wendet;
Jos. 15,5 Und die Grenze nach Osten war das Salzmeer3220 4417 bis an das Ende des Jordan. – Und die Grenze an der Nordseite war von der Meereszunge3220 3956 an, vom Ende des Jordan;
Jos. 18,19 und die Grenze ging hinüber nach der Nordseite von Beth-Hogla, und der Ausgang der Grenze war nach der nördlichen Zunge des Salzmeeres3220 4417, nach dem südlichen Ende des Jordan hin. Das war die Südgrenze. – [?] [?] [?] [?]
Salzmeer 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
1. Mo. 14,3 Alle diese verbündeten sich und kamen in das Tal Siddim, das ist das Salzmeer4417 3220.
4. Mo. 34,3 Und die Südseite soll euch sein von der Wüste Zin an, Edom entlang, und die Südgrenze soll euch sein vom Ende des Salzmeeres4417 3220 im Osten.
4. Mo. 34,12 und die Grenze gehe an den Jordan hinab, und ihr Ausgang sei am Salzmeer4417 3220. Das soll euer Land sein nach seinen Grenzen ringsum. [?]
Schilfmeer 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
4. Mo. 14,25 Die Amalekiter aber und die Kanaaniter wohnen in der Niederung; morgen wendet euch und brecht auf nach der Wüste, den Weg zum Schilfmeer5488 3220. [?]
1. Kön. 9,26 Und der König Salomo machte eine Flotte in Ezjon-Geber, das bei Elot, am Ufer des Schilfmeeres5488 3220, im Land Edom liegt.
Neh. 9,9 Und du hast das Elend unserer Väter in Ägypten angesehen und hast ihr Geschrei am Schilfmeer5488 3220 gehört. [?]
Westgrenze 4 Vorkommen in 3 Bibelstellen
4. Mo. 34,6 Und die Westgrenze1366 3220: Sie sei euch das große Meer und das Angrenzende{d.h. die Küste}; das soll euch die Westgrenze1366 3220 sein. [?]
Hes. 45,7 Und dem Fürsten sollt ihr geben auf dieser und auf jener Seite des heiligen Hebopfers und des Eigentums der Stadt, längs des heiligen Hebopfers und längs des Eigentums der Stadt, an der Westseite6285 3220 westwärts und an der Ostseite ostwärts, und der Länge nach{d.h. eigentlich der Breite nach, da es die Schmalseite ist; aber hier und in Kap. 48 bedeutet der Ausdruck „Länge“ stets die von Osten nach Westen sich erstreckende Seite. S. Die Anm. zu Kap. 48,21} gleichlaufend einem der Stammteile, die von der Westgrenze1366 3220 bis zur Ostgrenze liegen.
Hes. 48,21 Und das Übrige soll dem Fürsten gehören; auf dieser und auf jener Seite des heiligen Hebopfers und des Eigentums der Stadt, längs der 25000 Ruten des Hebopfers bis zur Ostgrenze, und nach Westen längs der 25000, nach der Westgrenze1366 3220 hin, gleichlaufend den Stammteilen{Das Gebiet des Fürsten soll demnach auf beiden Seiten des Gebietes der Priester, der Leviten und der Stadt liegen, und zwar westlich bis zum Meer und östlich bis zum Jordan hin reichen, indem es sich westlich und östlich so weit wie die Stammgebiete erstreckt. (Vergl. Kap. 45,7)}, soll dem Fürsten gehören. Und das heilige Hebopfer und das Heiligtum des Hauses soll in dessen Mitte sein. [?]
Westseite 3 Vorkommen in 2 Bibelstellen
4. Mo. 35,5 und ihr sollt außerhalb der Stadt auf der Ostseite 2000 Ellen abmessen, und auf der Südseite 2000 Ellen, und auf der Westseite3220 6285 2000 Ellen und auf der Nordseite 2000 Ellen, dass die Stadt in der Mitte sei; das sollen die Bezirke ihrer Städte sein.
Jos. 18,14 Und die Grenze zog sich herum und wandte sich nach der Westseite3220 6285, südwärts von dem Berg, der vor Beth-Horon nach Süden liegt, und ihr Ausgang war nach Kirjat-Baal hin, das ist Kirjat-Jearim, einer Stadt der Kinder Juda; das war die Westseite3220 6285. [?] [?]
[?] 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Kön. 9,27 Und Hiram sandte auf der Flotte seine Knechte, Schiffsleute, die des Meeres kundig waren, mit den Knechten Salomos. [?]3220 3045
2. Chr. 8,18 Und Huram sandte ihm durch seine Knechte Schiffe und Knechte, die des Meeres kundig waren. Und sie kamen mit den Knechten Salomos nach Ophir und holten von dort 450 Talente Gold und brachten es zu dem König Salomo. [?]3220 3045 [?]
Meereszunge 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jos. 15,5 Und die Grenze nach Osten war das Salzmeer3220 4417 bis an das Ende des Jordan. – Und die Grenze an der Nordseite war von der Meereszunge3220 3956 an, vom Ende des Jordan;
Meereszunge 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 11,15 Und der HERR wird die Meereszunge3956 3220 Ägyptens zerstören{Eig. verbannen; den Bannfluch darüber aussprechen; and. l.: austrocknen}; und er wird seine Hand über den Strom{den Euphrat} schwingen mit der Glut seines Hauches und ihn in sieben Bäche zerschlagen und machen, dass man mit Schuhen hindurchgeht.
Westgrenze 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jos. 15,12 Und die Westgrenze3220 1366 war das große Meer und das Angrenzende{d.h. die Küste; so auch V. 47}. Das war die Grenze der Kinder Juda ringsum nach ihren Geschlechtern. [?] [?]
Westseite 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hes. 42,19 Er wandte sich um nach der Westseite7307 3220 und maß 500 Ruten mit der Messrute. [?]
Westwind 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
2. Mo. 10,19 Und der HERR wandte den Wind in einen sehr starken Westwind7307 3220, der hob die Heuschrecken auf und warf sie ins Schilfmeer3220 5488. Es blieb nicht eine Heuschrecke übrig in dem ganzen Gebiet Ägyptens. [?]
[?] 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jes. 48,18 O dass du gemerkt hättest auf meine Gebote! Dann würde dein Friede gewesen sein wie ein Strom und deine Gerechtigkeit wie des Meeres Wogen; [?] [?]1530 3220
[?] 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Amos 9,3 und wenn sie sich auf den Gipfel des Karmel verbergen, werde ich von dort sie hervorsuchen und holen; und wenn sie sich vor meinen Augen weg, im Grund des Meeres verstecken, werde ich von dort die Schlange entbieten, und sie wird sie beißen; [?]3220 7172 [?]