Strong H2896 – Studienbibel

Elberfelder Übersetzung (Version 1.1 von bibelkommentare.de) (Vorwort)
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.1 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

H 2895H 2897

טוב

ţôb

Direkte Übersetzungen

Zusammengesetzte Wörter


gut 216 Vorkommen in 207 Bibelstellen
1. Mo. 1,4 Und Gott sah das Licht, dass es gut war. Und Gott schied das Licht von der Finsternis.
1. Mo. 1,10 Und Gott nannte das Trockene Erde, und die Sammlung der Wasser nannte er Meere. Und Gott sah, dass es gut war.
1. Mo. 1,12 Und die Erde brachte Gras hervor, Kraut, das Samen hervorbringt nach seiner Art, und Bäume, die Frucht tragen, in der ihr Same ist nach ihrer Art. Und Gott sah, dass es gut war.
1. Mo. 1,18 und um zu herrschen am Tag und in der{O. über den Tag und über die} Nacht und das Licht von der Finsternis zu scheiden. Und Gott sah, dass es gut war.
1. Mo. 1,21 Und Gott schuf die großen Seeungeheuer und jedes sich regende, lebendige Wesen, wovon die Wasser wimmeln, nach ihrer Art, und alle geflügelten Vögel nach ihrer Art. Und Gott sah, dass es gut war.
  + 203 weitere Stellen
Gutes 109 Vorkommen in 104 Bibelstellen
1. Mo. 3,5 sondern{Eig. denn} Gott weiß, dass an dem Tag, da ihr davon esst, eure Augen aufgetan werden und ihr sein werdet wie Gott, erkennend Gutes und Böses.
1. Mo. 3,22 Und Gott der HERR sprach: Siehe, der Mensch ist geworden wie unser einer, zu erkennen Gutes und Böses; und nun, dass er seine Hand nicht ausstrecke und nehme auch von dem Baum des Lebens und esse und lebe ewiglich! [?] [?] [?]
1. Mo. 24,50 Da antworteten Laban und Bethuel und sprachen: Von dem HERRN ist die Sache ausgegangen; wir können dir nichts sagen, weder Böses noch Gutes.
1. Mo. 26,29 dass du uns nichts Übles tust, so wie wir dich nicht angetastet haben und wie wir dir nur Gutes erwiesen und dich haben ziehen lassen in Frieden. Du bist nun einmal ein Gesegneter des HERRN. [?]
1. Mo. 31,24 Und Gott kam zu Laban, dem Aramäer, in einem Traum der Nacht und sprach zu ihm: Hüte dich, dass du mit Jakob weder Gutes noch Böses redest!
  + 100 weitere Stellen
besser 68 Vorkommen in 67 Bibelstellen
1. Mo. 29,19 Und Laban sprach: Es ist besser, ich gebe sie dir, als dass ich sie einem anderen Mann gebe; bleibe bei mir.
2. Mo. 14,12 Ist dies nicht das Wort, das wir in Ägypten zu dir geredet haben, indem wir sprachen: Lass ab von uns, dass wir den Ägyptern dienen? Denn besser wäre es uns, den Ägyptern zu dienen, als in der Wüste zu sterben.
4. Mo. 14,3 Und warum bringt uns der HERR in dieses Land, dass wir durchs Schwert fallen und unsere Frauen und unsere kleinen Kinder zur Beute werden? Wäre es nicht besser für uns, nach Ägypten zurückzukehren?
Ri. 8,2 Und er sprach zu ihnen: Was habe ich nun getan im Vergleich mit euch? Ist nicht die Nachlese Ephraims besser als die Weinlese Abiesers?
Ri. 9,2 Redet doch vor den Ohren aller Bürger von Sichem: Was ist besser für euch, dass 70 Männer über euch herrschen, alle Söhne Jerub-Baals, oder dass ein Mann über euch herrsche? Und bedenkt, dass ich euer Gebein und euer Fleisch bin.
  + 63 weitere Stellen
Guten 42 Vorkommen in 42 Bibelstellen
1. Mo. 2,9 Und Gott der HERR ließ aus dem Erdboden allerlei Bäume wachsen, lieblich anzusehen und gut zur Speise; und den Baum des Lebens in der Mitte des Gartens, und den Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen.
1. Mo. 2,17 aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen, davon sollst du nicht essen; denn an dem Tag, da du davon isst, wirst du gewisslich sterben. [?] [?]
5. Mo. 6,24 Und der HERR hat uns geboten, alle diese Satzungen zu tun, den HERRN, unseren Gott, zu fürchten, uns zum Guten alle Tage, dass er uns am Leben erhalte, wie es an diesem Tag ist.
5. Mo. 10,13 indem du die Gebote des HERRN und seine Satzungen, die ich dir heute gebiete, beobachtest, dir zum Guten? [?]
5. Mo. 26,11 und du sollst dich freuen all des Guten, das der HERR, dein Gott, dir und deinem Haus gegeben hat, du und der Levit und der Fremde, der in deiner Mitte ist. [?]
  + 38 weitere Stellen
[?] 24 Vorkommen in 24 Bibelstellen
5. Mo. 28,11 Und der HERR wird dir Überfluss geben an der Frucht deines Leibes und an der Frucht deines Viehes und an der Frucht deines Landes, zur Wohlfahrt in dem Land, das der HERR deinen Vätern geschworen hat, dir zu geben. [?]
5. Mo. 30,9 Und der HERR, dein Gott, wird dir Überfluss geben bei allem Werk deiner Hand, an der Frucht deines Leibes und an der Frucht deines Viehes und an der Frucht deines Landes, zur Wohlfahrt; denn der HERR wird sich wieder über dich freuen zum Guten, so wie er sich über deine Väter gefreut hat: [?]
2. Kön. 20,13 Und Hiskia hörte sie an{Wahrsch. ist mit and. nach Jes. 39,2 zu l.: freute sich über sie}, und er zeigte ihnen sein ganzes Schatzhaus: das Silber und das Gold und die Gewürze und das köstliche Öl und sein ganzes Zeughaus und alles, was sich in seinen Schätzen vorfand; es war nichts in seinem Haus und in seiner ganzen Herrschaft, was Hiskia ihnen nicht gezeigt hätte. [?] [?]
1. Chr. 16,34 Preist{O. Dankt} den HERRN, denn er ist gütig, denn seine Güte währt ewiglich! [?] [?]
2. Chr. 5,13 es geschah, als die Trompeter und die Sänger wie ein Mann waren, um eine Stimme ertönen zu lassen, den HERRN zu loben und zu preisen{O. zu danken}, und als sie die Stimme erhoben mit Trompeten und mit Zimbeln und mit Musikinstrumenten und mit dem Lob des HERRN, weil er gütig ist, weil{O. denn er ist gütig, denn usw.} seine Güte ewiglich währt: da wurde das Haus, das Haus des HERRN, mit einer Wolke erfüllt. [?] [?]
  + 20 weitere Stellen
schön 25 Vorkommen in 23 Bibelstellen
1. Mo. 6,2 da sahen die Söhne Gottes, dass die Töchter der Menschen schön waren, und sie nahmen sich zu Frauen, die sie irgend erwählten.
1. Mo. 24,16 Und das Mädchen war sehr schön von Ansehen, eine Jungfrau, und kein Mann hatte sie erkannt; und sie stieg zur Quelle hinab und füllte ihren Krug und stieg wieder herauf.
1. Mo. 26,7 Und die Männer des Ortes erkundigten sich nach seiner Frau, und er sprach: Sie ist meine Schwester. Denn er fürchtete sich zu sagen: Meine Frau, indem er dachte: Die Männer des Ortes möchten mich sonst töten wegen Rebekka; denn sie ist schön von Ansehen.
1. Mo. 30,20 Da sprach Lea: Mir hat Gott ein schönes Geschenk gegeben; diesmal wird mein Mann bei mir wohnen, denn ich habe ihm sechs Söhne geboren! Und sie gab ihm den Namen Sebulon{Wohnung}.
1. Mo. 41,5 Und er schlief ein und träumte zum zweiten Mal: Und siehe, sieben Ähren wuchsen auf an einem Halm, fett und schön.
  + 19 weitere Stellen
gütig 11 Vorkommen in 10 Bibelstellen
1. Kön. 12,7 Und sie redeten zu ihm und sprachen: Wenn du heute dieses Volkes Knecht wirst und ihnen dienst und sie erhörst und gütige Worte zu ihnen redest, so werden sie deine Knechte sein alle Tage.
2. Kön. 25,28 Und er redete gütig mit ihm und setzte seinen Stuhl über den Stuhl der Könige, die bei ihm in Babel waren. [?] [?]
2. Chr. 10,7 Und sie redeten zu ihm und sprachen: Wenn du gegen dieses Volk gütig und ihnen gefällig bist und gütige Worte zu ihnen redest, so werden sie deine Knechte sein alle Tage.
Neh. 2,18 Und ich tat ihnen kund, dass{O. wie} die Hand meines Gottes gütig über mir gewesen war, und auch die Worte des Königs, die er zu mir geredet hatte. Da sprachen sie: Wir wollen uns aufmachen und bauen! Und sie stärkten ihre Hände zum Guten. [?] [?]
Ps. 25,8 Gütig und gerade ist der HERR, darum unterweist er die Sünder in dem Weg;
  + 6 weitere Stellen
fröhlich 6 Vorkommen in 6 Bibelstellen
Ri. 16,25 Und es geschah, als ihr Herz fröhlich war, da sprachen sie: Ruft Simson, dass er vor uns spiele{O. tanze}. Und sie riefen Simson aus dem Gefängnis, und er spielte vor ihnen; und sie stellten ihn zwischen die Säulen.
1. Sam. 25,36 Und als Abigail zu Nabal kam, siehe, da hatte er ein Mahl in seinem Haus wie ein Königsmahl; und das Herz Nabals war fröhlich in ihm, und er war über die Maßen betrunken. Und sie berichtete ihm weder Kleines noch Großes, bis der Morgen hell wurde. [?]
2. Sam. 13,28 Und Absalom gebot seinen Knaben und sprach: Seht doch zu, wenn Amnon fröhlichen Herzens wird vom Wein und ich zu euch spreche: Erschlagt Amnon! So tötet ihn, fürchtet euch nicht! Bin ich es nicht, der es euch geboten hat? Seid stark und seid tapfer! [?] [?]
Est. 1,10 Am 7. Tag, als das Herz des Königs vom Wein fröhlich war, befahl er Mehuman, Bista, Harbona, Bigta und Abagta, Setar und Karkas, den sieben Kämmerern{Eig. Eunuchen; so auch nachher}, die vor dem König Ahasveros dienten, [?] [?]
Spr. 15,15 Alle Tage des Elenden sind böse, aber ein fröhliches Herz{Eig. wer fröhlichen Herzens ist} ist ein beständiges Festmahl.
  + 2 weitere Stellen
bestes 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
1. Sam. 8,14 Und eure Felder und eure Weinberge und eure Olivengärten, die besten, wird er nehmen und sie seinen Knechten geben.
2. Kön. 10,3 so wählt den besten und tüchtigsten aus den Söhnen eures Herrn aus, und setzt ihn auf den Thron seines Vaters; und kämpft für das Haus eures Herrn. [?]
Est. 2,9 Und das Mädchen gefiel ihm und erlangte Gunst vor ihm. Und er beeilte sich, ihre Reinigungssalben und ihre Teile{d.h. Portionen, Gerichte} ihr zu geben und ihr die sieben Mägde zu geben, die aus dem Haus des Königs ausgewählt waren; und er versetzte sie mit ihren Mägden in die besten Gemächer{W. in das Beste} des Frauenhauses. [?] [?]
Hld. 7,10 und dein Gaumen{S. die Anm. zu Kap. 5,16} wie der beste Wein, ...
der meinem Geliebten sanft hinuntergleitet, der über die Lippen der Schlummernden schleicht{Viell. ist mit Änderung eines Buchstabens zu lesen: der die Lippen usw. reden macht}.
Joel 4,5 dass ihr mein Silber und mein Gold weggenommen und meine besten Kleinode in eure Tempel{Zugleich: Paläste} gebracht
Güte 5 Vorkommen in 5 Bibelstellen
Ps. 16,2 Du, meine Seele, hast{Viell. ist mit der alexandrin., syr. und lat. Übersetzung zu l.: Ich habe} zu dem HERRN gesagt: Du bist der Herr; meine Güte reicht nicht hinauf zu dir{O. wie and. üb.: es gibt kein Gut (od. Glück) für mich außer dir}.
Ps. 23,6 Nur Güte und Huld werden mir folgen alle Tage meines Lebens; und ich werde für immer{W. auf Länge der Tage} wohnen im Haus des HERRN. [?]
Ps. 65,12 Du hast gekrönt das Jahr deiner Güte, und deine Spuren triefen von Fett.
Ps. 68,11 Deine Schar hat darin gewohnt; du bereitetest in deiner Güte für den Elenden, o Gott! [?]
Hos. 10,1 Israel ist ein wuchernder Weinstock, der seine Frucht ansetzte; nach der Menge seiner Frucht hat er die Altäre vermehrt, nach der Güte seines Landes haben sie die Bildsäulen{O. Denksäulen (des Baal)} verschönert.
Wohl 4 Vorkommen in 4 Bibelstellen
5. Mo. 23,7 Du sollst ihren Frieden und ihr Wohl nicht suchen alle deine Tage, ewiglich. [?]
Neh. 2,10 Und als Sanballat, der Horoniter, und Tobija, der ammonitische Knecht, es hörten, verdross es sie gar sehr, dass ein Mensch gekommen war, um das Wohl der Kinder Israel zu suchen.
Est. 10,3 Denn Mordokai, der Jude, war der Zweite nach dem König Ahasveros und groß bei den Juden und wohlgefällig der Menge seiner Brüder; er suchte das Wohl seines Volkes und redete zur Wohlfahrt seines ganzen Geschlechts. [?]
Ps. 112,5 Wohl dem Mann, der gnädig ist und leiht! Er wird seine Sachen durchführen im Gericht,
Besseres 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Pred. 2,24 Es gibt nichts Besseres unter den Menschen, als dass man esse und trinke und seine Seele Gutes sehen lasse bei seiner Mühe. Ich habe gesehen, dass auch das von der Hand Gottes abhängt.
Pred. 3,12 Ich habe erkannt, dass es nichts Besseres unter ihnen gibt, als sich zu freuen und sich in seinem Leben gütlich zu tun;
Pred. 8,15 Und ich pries die Freude, weil es für den Menschen nichts Besseres unter der Sonne gibt, als zu essen und zu trinken und sich zu freuen; und dies wird{O. möge} ihn begleiten bei seiner Mühe, die Tage seines Lebens hindurch, die Gott ihm unter der Sonne gegeben hat.
Bestes 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Ps. 122,9 Um des Hauses des HERRN, unseres Gottes, willen will ich dein Bestes suchen.
Hes. 31,16 Von dem Getöse seines Falles machte ich die Nationen erbeben, als ich ihn in den Scheol hinabfahren ließ zu denen, die in die Grube hinabgefahren sind. Und alle Bäume Edens, das Auserwählte und Beste des Libanon, alle Wassertrinkenden, trösteten sich in den untersten Örtern der Erde. [?] [?]
Mich. 7,4 Der Beste unter ihnen ist wie ein Dornstrauch, der Rechtschaffenste wie eine Dornhecke{So mit Versetzung eines Buchstabens; der hebr. Text ergibt keinen klaren Sinn}. – Der Tag deiner Wächter{d.h. deiner Propheten; vergl. Jer. 6,17; Hes. 3,17}, deine Heimsuchung, ist gekommen; dann wird ihre Verwirrung da sein. [?]
Glück 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
5. Mo. 30,15 Siehe, ich habe dir heute das Leben und das Glück, und den Tod und das Unglück vorgelegt,
Hiob 7,7 Gedenke, dass mein Leben ein Hauch ist! Nicht wird mein Auge das Glück wiedersehen. [?] [?]
Hiob 9,25 Und meine Tage eilen schneller dahin als ein Läufer, sie entfliehen, schauen das Glück nicht.
Gut 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
1. Kön. 10,7 und ich habe den Worten nicht geglaubt, bis ich gekommen bin und meine Augen es gesehen haben. Und siehe, nicht die Hälfte ist mir berichtet worden; du übertriffst an Weisheit und Gut den Bericht, den ich gehört habe. [?]
Esra 9,12 So sollt ihr nun nicht eure Töchter ihren Söhnen geben und ihre Töchter nicht für eure Söhne nehmen; und ihr sollt ihren Frieden und ihr Wohl nicht suchen ewiglich{Vergl. 5. Mose 23,6}: damit ihr stark seid und das Gut des Landes esst und es auf eure Söhne vererbt ewiglich. [?] [?] [?] [?]
Pred. 5,10 Wenn das Gut sich vermehrt, so vermehren sich, die davon zehren; und welchen Nutzen hat dessen Besitzer, als das Anschauen seiner Augen?
besser dran sein 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Pred. 4,9 Zwei sind besser daran als einer, weil sie eine gute Belohnung für ihre Mühe haben;
Pred. 9,4 Denn für jeden, der all den Lebenden zugesellt wird, gibt es Hoffnung; denn selbst ein lebendiger Hund ist besser daran als ein toter Löwe.
glücklich 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
Pred. 4,3 und glücklicher als beide pries ich den, der noch nicht gewesen ist, der das böse Tun nicht gesehen hat, das unter der Sonne geschieht.
Klgl. 4,9 Die vom Schwert Erschlagenen sind glücklicher als die vom Hunger Getöteten{Eig. Erschlagenen}, die hinschmachten, durchbohrt vom Mangel an Früchten des Feldes.
Gütiger 2 Vorkommen in 2 Bibelstellen
2. Chr. 30,18 Denn ein großer Teil des Volkes, viele von Ephraim und Manasse, Issaschar und Sebulon, hatten sich nicht gereinigt, sondern aßen das Passah nicht, wie es vorgeschrieben ist. Doch Jehiskia bat für sie und sprach: Der HERR, der Gütige, möge jedem vergeben,
Spr. 12,2 Der Gütige erlangt Wohlgefallen von dem HERRN, aber den hinterhältigen Mann spricht er schuldig. [?]
wohlgefällig 3 Vorkommen in 2 Bibelstellen
1. Sam. 29,6 Und Achis rief David und sprach zu ihm: So wahr der HERR lebt, du bist redlich; und wohlgefällig in meinen Augen ist dein Ausgang und dein Eingang bei mir im Heerlager; denn ich habe nichts Böses an dir gefunden von dem Tag an, da du zu mir gekommen bist, bis auf diesen Tag; aber in den Augen der Fürsten bist du nicht wohlgefällig.
1. Sam. 29,9 Und Achis antwortete und sprach zu David: Ich weiß es, denn{O. Ich weiß, dass} du bist wohlgefällig in meinen Augen wie ein Engel Gottes; doch die Fürsten der Philister haben gesagt: Er soll nicht mit uns in den Kampf hinaufziehen!
angenehm 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Sam. 2,26 Und der Knabe Samuel wurde fort und fort größer und angenehmer, sowohl bei dem HERRN als auch bei den Menschen.
besser gehen 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hos. 2,9 Und sie wird ihren Buhlen nachlaufen und sie nicht erreichen, und sie wird sie suchen und nicht finden; und sie wird sagen: Ich will hingehen und zu meinem ersten Mann zurückkehren, denn damals ging es mir besser als jetzt. [?]
etwa 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ri. 11,25 Und nun, bist du etwa besser als Balak, der Sohn Zippors, der König von Moab? Hat er je mit Israel gerechtet, oder je gegen sie gekämpft?
freundlich 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Jer. 12,6 Denn auch deine Brüder und deines Vaters Haus, auch sie sind treulos gegen dich, auch sie rufen dir nach aus voller Kehle. Glaube ihnen nicht, wenn sie freundlich mit dir reden.
froh 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Pred. 9,7 Geh, iss dein Brot mit Freude und trink deinen Wein mit frohem Herzen; denn längst hat Gott Wohlgefallen an deinem Tun.
gütige 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Sach. 1,13 Und der HERR antwortete dem Engel, der mit mir redete, gütige Worte, tröstliche Worte.
gütlich tun 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Pred. 3,12 Ich habe erkannt, dass es nichts Besseres unter ihnen gibt, als sich zu freuen und sich in seinem Leben gütlich zu tun;
Habe 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Mich. 1,12 Denn die Bewohnerin von Marot zittert wegen ihrer Habe; denn vonseiten des HERRN ist Unglück zum Tor Jerusalems herabgekommen. [?]
köstliche 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 133,2 Wie das köstliche Öl auf dem Haupt, das herabfließt auf den Bart, auf den Bart Aarons, das herabfließt{O. der herabfällt} auf den Saum{d.h. den Halssaum} seiner Kleider;
lieblich 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hld. 1,3 Lieblich an Geruch{O. dem Geruch} sind deine Salben, ein ausgegossenes Salböl ist dein Name; darum lieben dich die Jungfrauen. [?]
nützlich 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
1. Sam. 19,4 Und Jonathan redete zu seinem Vater Saul Gutes von David und sprach zu ihm: Der König versündige sich nicht an seinem Knecht, an David; denn er hat nicht gegen dich gesündigt, und seine Taten sind dir sehr nützlich.
vorzüglich 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Amos 6,2 Geht hinüber nach Kalne{In Babylonien am Fluss Tigris gelegen} und seht, und geht von dort nach Hamat, der großen Stadt, und steigt hinab nach Gat der Philister: Sind sie vorzüglicher als diese Königreiche, oder ist ihr Gebiet größer als euer Gebiet?
Wohlstand 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Hiob 22,18 Und doch hatte er ihre Häuser mit Wohlstand erfüllt. – Aber der Rat der Gottlosen sei{O. ist} fern von mir!
wohltun 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Pred. 11,7 Und süß ist das Licht, und wohltuend den Augen, die Sonne zu sehen.

Zusammengesetzte Wörter

Festtag 3 Vorkommen in 3 Bibelstellen
Est. 8,17 Und in jeder einzelnen Landschaft und in jeder einzelnen Stadt, überall, wohin das Wort des Königs und sein Befehl gelangte, war Freude und Wonne bei den Juden, Gastmahl und Festtag3117 2896. Und viele aus den Völkern des Landes wurden Juden, denn die Furcht vor den Juden war auf sie gefallen. [?] [?]
Est. 9,19 Darum feiern die Juden des platten Landes, die in den offenen Städten wohnen, den 14. Tag des Monats Adar als einen Tag der Freude und des Gastmahls und als einen Festtag3117 2896, wo man einander Teile sendet{Eig. und als gegenseitige Versendung von Teilen; vergl. Kap. 2,9}. [?]
Est. 9,22 als die Tage, an denen die Juden Ruhe erlangt hatten vor ihren Feinden, und als den Monat, wo sich ihnen Kummer in Freude, und Trauer in einen Festtag3117 2896 verwandelt hatte – dass sie dieselben feiern sollten als Tage des Gastmahls und der Freude, wo man einander Teile sendet{Eig. und als gegenseitige Versendung von Teilen; vergl. Kap. 2,9} und Geschenke an die Armen gibt.
etwas für gut halten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Est. 8,8 So schreibt ihr nun im Namen des Königs bezüglich der Juden, wie ihr es2896 5869 für2896 5869 gut2896 5869 haltet2896 5869, und untersiegelt es mit dem Siegelring des Königs. Denn eine Schrift, die im Namen des Königs geschrieben und mit dem Siegelring des Königs untersiegelt ist, kann nicht widerrufen werden.
Guten 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Ps. 34,11 Junge Löwen darben und hungern, aber die den HERRN suchen, ermangeln keines Guten3605 2896.
wohlgefällig 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Pred. 2,26 Denn dem Menschen, der ihm wohlgefällig7945 2896 ist, gibt er Weisheit und Kenntnis und Freude; dem Sünder aber gibt er das Geschäft, einzusammeln und aufzuhäufen, um es dem abzugeben, der Gott wohlgefällig2896 6440 ist. Auch das ist Eitelkeit und ein Haschen nach Wind. [?]
wohlgefällig 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Pred. 2,26 Denn dem Menschen, der ihm wohlgefällig7945 2896 ist, gibt er Weisheit und Kenntnis und Freude; dem Sünder aber gibt er das Geschäft, einzusammeln und aufzuhäufen, um es dem abzugeben, der Gott wohlgefällig2896 6440 ist. Auch das ist Eitelkeit und ein Haschen nach Wind. [?]
[?] 1 Vorkommen in 1 Bibelstelle
Nah. 3,4 wegen der vielen Hurereien der anmutvollen Hure, der Zauberkundigen, die Nationen verkauft mit ihren Hurereien und Geschlechter mit ihren Zaubereien. [?]2896 2580 [?] [?] [?]