Wenn jemand wiedergeboren ist, empfängt er dann sofort den Heiligen Geist?

Wenn jemand wiedergeboren ist, empfängt er dann sofort den Heiligen Geist? Muss er nicht zuerst die Erfahrung der Befreiung vom eigenen Ich gemacht und Macht über die Sünde empfangen haben?

Die Wiedergeburt kann doch nur durch den Heiligen Geist erfolgen, wie der Herr zu Nikodemus sagt (Joh 3,5). Was anders kann die Wiedergeburt sein, in ihrer praktischen Auswirkung, als dass eben der Heilige Geist nun Wohnung nimmt in uns? Wie könnten wir überhaupt frei von unserem eigenen Ich werden und Sieg und Macht über die Sünde gewinnen außer eben durch die Wirksamkeit des Heiligen Geistes? Ohne diesen vermöchten wir ja rein gar nichts Gottgemäßiges zu tun, solange wir in diesem Leib des Todes sind.[...]

Als Paulus den Korinthern schrieb, bei denen viel Fleischlichkeit und Unsittlichkeit war, sagte er: "Wisst ihr nicht, dass euer Leib der Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt, den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euer selbst seid?" (1. Kor 6, 19). Man beachte wohl, es heißt: "ist, wohnt, habt, seid", und nicht "wird" oder "sollte sein" usw. Dies zeigt wahrlich nicht, dass eine besondere Befreiung von Sünde vor der Wohnungnahme des Heiligen Geistes stattgefunden hat. Sodann, wie könnten denn Gläubige diese "Befreiung vom Ich und von der Macht über die Sünde" überhaupt erlangen, außer eben durch den innewohnenden Heiligen Geist? Man empfängt den Heiligen Geist in demselben Augenblick, in dem man durch den Geist wiedergeboren und ein Kind Gottes wird; dies kann doch unmöglich voneinander getrennt werden, sondern gehört organisch zusammen.


Online seit dem 07.09.2006.


Ihre Nachricht