Wie konnte Lydia Gott anbeten, bevor ihr Herz "aufgetan" war?

Bibelstelle(n): Apostelgeschichte 16,14

Warum soll das nicht möglich sein? Es hat doch zu allen Zeiten fromme Juden gegeben und es gibt auch heute noch solche, auch Katholiken usw., welche aus aufrichtigem Herzen Gott anbeten nach dem Maß ihrer Erkenntnis der Wahrheit Gottes. Waren Kornelius und der schwarze Kämmerer nicht auch solche, obwohl sie sogar von Hause aus Heiden waren? So war es auch bei Lydia; sie war eine wahre Gottesanbeterin, und darum gab sie wohl acht auf alles, was Paulus redete. Dass der Herr ihr das Herz auftat, will besagen, dass sie innerlich so stand, dass sie mit Freuden das, was Paulus brachte, erfasste. Gott konnte sie zur vollen Wahrheit und zur vollen Erleuchtung weiter führen und sie für Seinen Dienst benutzen. Aber wie viele gläubige Christen gibt es heute, welche Lydia keineswegs ebenbürtig sind und nie über die einfachen Anfänge des Glaubens hinauskommen?


Online seit dem 07.09.2006.


Ihre Nachricht