Wie ist das Wort des Herrn zu verstehen: "Ich will das Herz des Pharao verhärten"?

Bibelstelle(n): 2. Mose 7,3

Pharao hat sich selbst das Gericht der Verhärtung zugezogen, weil er sich andauernd weigerte, das Volk Israel ziehen zu lassen. "Das Herz des Pharao verhärtete sich", lesen wir immer wieder (2. Mose 7,13.22; 8,11.15.28; 9,7). Erst 2. Mose 9,12 heißt es dann, dass der HERR das Herz des Pharao verhärtete. Ist nun Ungerechtigkeit bei Gott? Bestimmt nicht! So lässt Gott heute das Evangelium verkündigen, aber die Menschen verhärten ihr Herz und Gewissen. Sie wollen es nicht annehmen; ist Gott ungerecht, wenn er sie im Gericht zur Rechenschaft zieht und sie wegen ihres Ungehorsams bestraft? Gewiss nicht!


Online seit dem 07.09.2006.


Ihre Nachricht