Ist der Hades eine Örtlichkeit?

Bibelstelle(n): Offenbarung 20,13

Hades bedeutet das Unwahrnehmbare. Es kommt nie in der Mehrzahl vor und hat keine örtlich bestimmte Lage. Des Herrn Seele war im Hades. Sein Geist in den Händen des Vaters. Seele und Geist können hier nicht als zwei Dinge betrachtet werden. Das "lch habe Lust abzuscheiden" entspricht dem einen und dem anderen. Paulus scheidet ab und ist bei Christus und doch sicherlich auch im Hades. Jesus und der Schächer sind im Hades und zugleich im Paradies. Tod ist der Zustand, der sich auf den Leib bezieht, den die Seele verlassen hat. Wie "Tod" auf den Leib Bezug hat, so "Hades" auf die Seele, die von ihrer Behausung, dem Leib, getrennt ist. Und weil der Leib gewöhnlich ins Grab gelegt wird, ist von "gelegt werden" und "hinabfahren in" den Scheol, den Hades, die Rede. So auch bei denen, welche die Erde verschlang. Dathan und Abiram: "Wenn aber der HERR ein Neues schafft... und sie lebendig in den Scheol hinabfahren" (4. Mose 16,30). Die Leiber wurden von der Erde als ihrem Grab verschlungen, und die Seele entwich in den Zustand des Unbekleidetseins.

In Offenbarung 6,8 zieht der Tod als Person gedacht durch die Lande, "und der Hades folgte ihm". Die Menschen werden durch das Schwert, durch Hunger, Pestilenz und wilde Tiere dahingerafft, ihre Leiber werden zu Leichnamen! Alle, die dort umkommen, sind nun leiblos, und der Seele nach in den Bereich der Unwahrnehmbarkeit übergegangen. So gehen beide, Tod und Hades, als zwei gegenseitig sich ergänzende Heerzüge durch das Land. Jesaja 14,15 erklärt die Vergänglichkeit, Scheol oder Hades als umgrenzte Örtlichkeit zu betrachten. Die Verbindung mit Grube oder Grab, in die der Leib kommt, gibt Anlass dazu. Auch Jakob ruft klagend aus: "Denn trauernd werde ich zu meinem Sohn hinabfahren in den Scheol!" (1. Mose 37,35). Tod, dieser Zustand ist der letzte Feind, der hinweggetan wird. Der nebenher laufende Zustand Hades wird damit auch hinweggetan und hört dann auf zu existieren. Der Herr, "der tot war und lebendig ist", hat die Gewalt, diese Zustände aufzuheben, aus ihnen herauszuführen. Nachdem Satan in den Feuersee geworfen ist, säumt der Herr nicht, die Letzten, die sich noch im Hades befinden, herauszurufen und diese Zustände endgültig aufzuheben. "Und der Tod und der Hades geben die Toten, die in ihnen waren" und hören also damit auf zu existieren. "Und der Tod und der Hades wurden in den Feuersee geworfen" (Off 20, 14).


Online seit dem 07.09.2006.


Ihre Nachricht