Ist in Hebräer 10,25 mit "Zusammenkommen" die Entrückung gemeint?

Jemand behauptet, dass in Hebräer 10.25 nicht vom Zusammenkommen der Versammlung, sondern von der Entrückung die Rede sei, weil der Ausdruck im Grundtext letzteres bedeute. Er sei nur noch in 2. Thessalonicher 2,1 gebraucht, wo es sich nur um die Entrückung handelt. Wie verhält sich dies?

Bibelstelle(n): Hebräer 10,25

Der Mann hat nicht recht und urteilt nur nach dem Buchstaben. Im Griechischen mag der Ausdruck ja wohl an beiden Orten derselbe sein, was aber beim Übersetzen nicht hindert, dass verschiedene Worte nötig werden, wenn der Sinn richtig wiedergegeben werden soll. Man darf die bekannte Schwierigkeit beim Übersetzen nicht außer acht lassen, dass sich die gleichen Worte in verschiedenen Sprachen vielfach begrifflich nicht ganz decken. So eben auch hier. Wenn auch der Sinn in 2. Thessalonicher 2,1 nur auf die Entrückung Bezug hat, so doch keineswegs in Hebräer 10,25. Dort handelt es sich doch im ganzen Abschnitt um das Erscheinen vor Gott im Heiligtum, also um das Zusammenkommen als Versammlung. Auf was anderes könnte sich bloß die Andeutung auf die Gewohnheit, das Zusammenkommen zu versäumen, beziehen? Doch sicherlich nicht auf die Entrückung, das wäre ja widersinnig! Das ist ein einmaliger Akt, an dem man entweder als Kind Gottes teilnimmt, oder als einer, der die Erlösung verachtete und zurückwies, überhaupt ausgeschlossen ist. Zu versäumen gibt es für Kinder Gottes in dieser Hinsicht nichts, wohl aber kommt es leider beim Zusammenkommen als Versammlung nur zu oft vor, sogar als üble Gewohnheit, dass Errettete fern bleiben. Welch ein Verlust für den Betreffenden und für die ganze Versammlung!


Online seit dem 07.09.2006.


Ihre Nachricht