Philippi – Bibel-Lexikon

Philippi ist eine Stadt im Westen von Mazedonien. Sie wurde von Philip, dem Vater Alexanders des Großen, gegründet. Von diesem Mann leitet sich ihr Name ab. Sie war die erste europäische Stadt, die von Paulus besucht wurde. Seine Predigt wurde durch die Bekehrung von Lydia und anderen Menschen gesegnet. Weil er einer jungen Frau, die ihm folgte, einen Wahrsagegeist austrieb, erhob sich ein Tumult. Paulus und Silas wurden ausgepeitscht und ins Gefängnis geworfen. Dies führte jedoch zur Bekehrung des Kerkermeisters und seines Hauses (Apg 16,12-40). Später besuchte Paulus den Ort für einen kurzen Zeitraum (Apg 20,6). An die Versammlung, die in Philippi zusammenkam, wurde der Brief an die Philipper geschrieben (Phil 1,1; 1. Thes 2,2).

Alles, was von der antiken Stadt übrig geblieben ist, sind ausgedehnte Ruinen, die heute den Namen Kavalle tragen. Philippi war die wichtigste Stadt dieses Teiles von Mazedonien.


Kategorien

Städte / Orte

Ihre Nachricht