Regen – Bibel-Lexikon

Palästina unterschied sich darin von Ägypten, dass seine Vegetation vom Regen des Himmels abhängig war, anstatt von einem Fluss bewässert zu werden. Es regnete regelmäßig, außer wenn Gott den Regen als Strafe zurückhielt (5. Mo 11,11-17). Wir lesen von dem „Frühregen" und dem „Spätregen" (V.14). Der Frühregen stand mit dem Ausstreuen der Saat in Verbindung. Der Monat Bul, der ungefähr unserem Monat Oktober entspricht, bedeutet „Regen". Der Spätregen fiel im Frühling ungefähr in unserem Monat Februar. Neuste Statistiken ergaben, dass sich die Jahreszeiten etwas geändert haben und jetzt der meiste Niederschlag vom November bis einschließlich März fällt. Es steht auch fest, dass das Fällen von Bäumen um Kohle zu gewinnen den Regenfall in einigen Gebieten beeinträchtigt.

Die Niederschlagssituation im heutigen Israel sieht folgendermaßen aus:

„Die Sommer sind an der Mittelmeerküste von hoher Luftfeuchtigkeit geprägt, im Inneren des Landes, dem Jordantal und dem Negev jedoch recht trocken. In Eilat werden oft die höchsten Temperaturen erreicht z. T. bis zu 46° C. Mehr als 70 % des durchschnittlichen Regens fällt zwischen November und März. Von Juni bis September fällt normalerweise keinen Regen. Die Niederschlagsmenge nimmt von Nord nach Süd stark ab, so dass im extremen Süden im Durchschnitt nur 30 mm, im Norden mehr als 900 mm im Jahr erwartet werden können. Besonders im Negev variiert die Niederschlagsmenge von Jahr zu Jahr sehr stark. Im Winter kann es in den höheren Regionen zu Schnee kommen, auch ab und an in Jerusalem. Der Hermon ist saisonbedingt über mehrere Monate auf seinen drei Gipfeln von Schnee bedeckt.

Die Gebiete, die Niederschläge von mehr als 300 mm im Jahr abbekommen, sind am häufigsten von der Landwirtschaft genutzt. Etwa ein Drittel des Landes kann bebaut werden."1

Niederschlag (jährlicher Durchschnitt)

Ort

Safad

Haifa

Tiberias

Tel-Aviv

Jerusalem

Be'ersheva

Eliat

Tage

58

51

47

46

44

27

5

Menge in mm

712

540

407

524

553

207

32

Quelle: http://www.mfa.gov.il, 10.12.2006

Fußnoten


Kategorien

Verschiedenes

Ihre Nachricht