Baal-Zephon – Bibel-Lexikon
Baal-Zefon

Ort an der Grenze von Ägypten, nahe dem Golf von Suez. Die Israeliten zelteten in dieser Gegend, bevor sie über das Rote Meer zogen. Es wird angenommen, dass Zephon übereinstimmt mit Typhon, aber dies hat nicht zur sicheren Identifizierung des Ortes geführt1 (2. Mo 14,2.9; 4. Mo 33,7).

Fußnoten

  • 1 In 2. Mose 14,2 steht, dass die Israeliten sich "vor Pi-Hachirot, zwischen Migdol und dem Meer; vor Baal-Zephon, ihm gegenüber" lagern sollten - also eine genaue Angabe, wo dieser Ort liegt. Pi-Hachirot bedeutet "Mündung des Kanals": Dieser Kanal war von den Ägyptern als Verteidigung ihrer Grenze angelegt worden, genau da, wo sie nicht durch die Wüste geschützt waren. Das Wort Migdol kommt vom Ägyptischen mktl oder Miktol, was Grenzposten bedeutet. Es war der einzige leichte Ausweg aus Ägypten. Einige Kilometer südlich lag der Ort Zafane (im Griechischen Daphne, heute Tell el-Dafana) und in diesem Ort gab es einen Tempel des "Baal der nördlichen Länder". Dieser Baal war in den nördlichen Ländern auch unter den Namen Seth oder Typhon bekannt, daher kommt der biblische Name Baal-Zephon. (Anm. d. Red.)

Kategorien

Städte / Orte

Ihre Nachricht