Vögel – Bibel-Lexikon

Vögel werden in der Schrift als Symbol für böse Mächte verwendet: Man könnte den Traum von dem Bäcker des Pharao anführen, wo der Vogel die Backwaren von seinem Kopf aß (1. Mo 40,17). Aber auch in dem Gleichnis von dem Säemann, wo die Vögel die Saat am Wegrand fraßen, stellen die Vögel - wie Christus es erklärt - bildlich „den Bösen" dar (Mt 13,4.19). Im Gleichnis von dem Senfkorn wird das Reich der Himmel mit einem großen Baum verglichen, auf dessen Zweigen sich die Vögel des Himmels niederlassen (Mt 13,31.32). In beiden Gleichnissen wird dasselbe griechische Wort πετεινόν verwendet.


Kategorien

Tiere

Ihre Nachricht