Römer 13 – Studienbibel

Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
Die Bibel durchsuchen
Bitte die Hinweise zur Benutzung der Studienbibel beachten!

Röm 13

1 Jede3956 SeeleSeele5590 unterwerfe5293 sich den obrigkeitlichen5242 GewaltenGewalten1849; denn1063 es ist2076 keine3756 Obrigkeit1849, außer1508 von575 GottGott2316, und diese1161 1849, welche sind5607, sind1526 von5259 GottGott2316 verordnet5021. 2 Wer sich daher5620 der Obrigkeit1849 widersetzt498, widersteht436 der AnordnungAnordnung1296 GottesGottes2316; die aber1161 widerstehen436, werden2983 ein Urteil2917 über sich1438 bringen2983. 3 Denn1063 die Regenten758 sind1526 nicht3756 ein Schrecken5401 für das gute18 Werk2041, sondern235 für das böse2556. Willst5399 du2309 dich aber1161 vor der Obrigkeit1849 nicht3361 fürchten5399? So übe4160 das Gute18, und2532 du wirst2192 LobLob1868 von1537 ihr846 haben2192; 4 denn1063 sie ist2076 GottesGottes2316 Dienerin1249, dir4671 zum1519 Guten18. Wenn1437 du aber1161 das Böse2556 übst4160, so fürchte5399 dich, denn1063 sie trägt5409 das SchwertSchwert3162 nicht3756 umsonst1500; denn1063 sie ist2076 GottesGottes2316 Dienerin1249, eine Rächerin1558 zur StrafeStrafe3709 für1519 den, der Böses2556 tut4238. 5 Darum1352 ist es notwendig318, untertan5293 zu sein5293, nicht3756 allein3440 der StrafeStrafe3709 wegen1223, sondern235 auch2532 des GewissensGewissens4893 wegen1223. 6 Denn1063 dieserhalb1223 5124 entrichtet5055 ihr auch2532 SteuernSteuern5411; denn1063 sie sind1526 GottesGottes2316 Beamte3011, die eben846 hierzu1519 5124 fortwährend4342 beschäftigt sind4342. 7 GebetGebet591 3767 allen3956, was ihnen gebührt3782: die Steuer5411, dem3588 die Steuer5411, den ZollZoll5056, dem3588 der ZollZoll5056, die Furcht5401, dem3588 die Furcht5401, die Ehre5092, dem3588 die Ehre5092 gebührt. 8 Seid niemand3367 irgend etwas3367 schuldig3784, als1508 nur einander240 zu lieben25; denn1063 wer den anderen2087 liebt25, hat das GesetzGesetz3551 erfüllt4137. 9 Denn1063 das:" Du sollst3431 nicht3756 ehebrechen3431, du sollst2813 nicht3756 töten5407, du sollst5407 nicht3756 stehlen2813, laß1937 dich nicht3756 gelüstengelüsten1937 ", und2532 wenn es ein1536 anderes2087 Gebot1785 gibt, ist in1722 diesem5129 WorteWorte3056 zusammengefaßt346 1722:" Du sollst deinen4675 Nächsten4139 lieben25 wie5613 dich selbst1438 ". [3. Mo 19,18] 10 Die Liebe26 tut2038 dem Nächsten4139 nichts3756 Böses2556. So3767 ist nun die Liebe26 die SummeSumme4138 des GesetzesGesetzes3551.

11 Und2532 dieses5124 noch, da wir die ZeitZeit2540 erkennen1492, daß3754 die StundeStunde5610 schon2235 da ist, daß wir2248 aus1537 dem Schlaf5258 aufwachen1453 sollen; denn1063 jetzt3568 ist unsere2257 ErrettungErrettung4991 näher1452, als2228 da3753 wir geglaubt4100 haben: 12 Die NachtNacht3571 ist weit vorgerückt4298, und1161 der TagTag2250 ist nahe1448. Laßt uns659 nun3767 die WerkeWerke2041 der FinsternisFinsternis4655 ablegen659 und2532 die WaffenWaffen3696 des LichtsLichts5457 anziehen1746. 13 Laßt uns anständig2156 wandelnwandeln4043 wie5613 am1722 TageTage2250; nicht3361 in Schwelgereien2970 und2532 Trinkgelagen3178, nicht3361 in Unzucht2845 und2532 AusschweifungenAusschweifungen766, nicht3361 in StreitStreit2054 und2532 Neid2205; 14 sondern235 ziehet1746 den HerrnHerrn2962 JesusJesus2424 ChristusChristus5547 an1746, und2532 treibet4160 nicht3361 Vorsorge4307 für1519 das FleischFleisch4561 zur Erfüllung seiner Lüste1939.