Richter 21 – Studienbibel

Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
Die Bibel durchsuchen
Bitte die Hinweise zur Benutzung der Studienbibel beachten!

Ri 21

1 Die Männer376 von IsraelIsrael3478 hatten aber zu MizpaMizpa4709 geschworen7650 und gesagt559: Niemand376 von uns soll seine TochterTochter1323 den Benjaminitern1144 zum Weibe802 geben5414! 2 Und5375 das Volk5971 kam935 nach1004 BethelBethel, und sie3427 blieben daselbst bis an den AbendAbend6153 vor6440 GottGott430; und sie erhoben ihre Stimme6963 und weinten1058 sehr1419 und sprachensprachen: 3 Warum, JehovaJehova3068, GottGott430 IsraelsIsraels3478, ist dieses in IsraelIsrael3478 geschehen, daß heute3117 ein259 Stamm7626 aus IsraelIsrael3478 vermißt wird6485? 4 Und es geschah am anderen TageTage4283, da machtemachte sich7925 das Volk5971 früh auf5927, und sie bauten1129 daselbst einen AltarAltar4196 und opferten BrandopferBrandopfer5930 und FriedensopferFriedensopfer8002. 5 Und die KinderKinder1121 IsraelIsrael3478 sprachensprachen: Wer834 von allen Stämmen7626 IsraelsIsraels3478 ist nicht5927 in die VersammlungVersammlung6951 zu JehovaJehova3068 heraufgekommen? Denn ein großer1419 SchwurSchwur7621 war4191 geschehen betreffs dessen, der nicht5927 zu JehovaJehova3068 nach MizpaMizpa4709 heraufkäme, indem man sprach559: Er559 soll4191 gewißlich getötet werden! 6 Und die KinderKinder1121 IsraelIsrael3478 ließen sich' s gereuen5162 über BenjaminBenjamin1144, ihren BruderBruder251, und sie sprachensprachen559: Heute3117 ist ein259 Stamm7626 von IsraelIsrael3478 abgehauen1438! 7 Was sollen wir ihnen7650, den Übriggebliebenen3498, tun6213 betreffs der Weiber802? Wir haben ja bei JehovaJehova3068 geschworen, ihnen keine von unseren Töchtern1323 zu Weibern802 zu geben5414. 8 Und sie sprachensprachen559: Gibt es irgend einen259 von den Stämmen7626 IsraelsIsraels3478, der nicht5927 zu JehovaJehova3068 nach MizpaMizpa4709 heraufgekommen ist? Und siehe, kein MannMann376 von Jabes-GileadJabes-Gilead1568 war ins LagerLager4264, in die VersammlungVersammlung6951, gekommen935. 9 Und das Volk5971 wurde gemustert, und siehe, kein MannMann376 war da von den Bewohnern von Jabes-GileadJabes-Gilead1568. 10 Da sandte die3427 GemeindeGemeinde5712 zwölftausend8147 6240 505 376 MannMann2428 von den tapferen Männern dorthin, und sie7971 geboten6680 ihnen und sprachensprachen559: Gehet hin3212 und schlaget die Bewohner von Jabes-GileadJabes-Gilead1568 mit der Schärfe6310 des SchwertesSchwertes2719, auch die Weiber802 und die KinderKinder2945! 11 Und dies ist2145 es, was ihr4904 tun6213 sollt: Alle Männlichen und alle Weiber802, die den Beischlaf eines MannesMannes gekannt haben1697, sollt ihr3045 verbannen2763. 12 Und sie3427 fanden4672 unter den Bewohnern von Jabes-GileadJabes-Gilead1568 vierhundert702 3967 Mädchen, Jungfrauen1330, die keinen MannMann376 im Beischlaf erkannt3045 hatten; und sie935 brachten sie ins LagerLager4904 nach SiloSilo7887, das im Lande776 KanaanKanaan3667 ist2145. 13 Und die ganze GemeindeGemeinde5712 sandte7971 hin und redete1696 zu den KindernKindern1121 BenjaminBenjamin1144, die am Felsen5553 RimmonRimmon7417 waren7121, und entbot ihnen Frieden7965. 14 Und BenjaminBenjamin1144 kehrte7725 in selbiger ZeitZeit6256 zurück; und sie gaben5414 ihnen die Weiber802, welche sie hatten lebenleben lassen2421 von den Weibern802 von Jabes-GileadJabes-Gilead1568; aber sie fanden4672 so nicht genug für sie.

15 Und das Volk5971 ließ sich' s gereuen5162 wegen BenjaminsBenjamins1144, weil JehovaJehova3068 einen Riß6556 gemacht hatte6213 in den Stämmen7626 IsraelsIsraels3478. 16 Und die Ältesten2205 der GemeindeGemeinde5712 sprachensprachen559: Was sollen wir den Übriggebliebenen3498 tun6213 betreffs der Weiber802? Denn die Weiber802 sind aus BenjaminBenjamin1144 vertilgt8045. 17 Und sie sprachensprachen559: Ein Besitztum soll sein für die Entronnenen6413 von BenjaminBenjamin1144, damit nicht ein Stamm7626 aus IsraelIsrael3478 ausgetilgt werde4229. 18 Wir aber, wir können3201 ihnen7650 keine Weiber802 von unseren Töchtern1323 geben5414; denn die KinderKinder1121 IsraelIsrael3478 haben geschworen und gesagt559: Verflucht779 sei, wer den Benjaminitern1144 ein Weib802 gibt5414! 19 Und6828 sie sprachensprachen559: Siehe, ein Fest2282 JehovasJehovas3068 ist von JahrJahr zu JahrJahr zu SiloSilo7887, das nördlich von BethelBethel, gegen SonnenaufgangSonnenaufgang von der Landstraße, die von BethelBethel nach SichemSichem7927 hinaufgeht5927, und südlich von LebonaLebona3829 liegt. 20 Und sie6680 geboten den KindernKindern1121 BenjaminBenjamin1144 und sprachensprachen559: Gehet hin3212 und lauert693 in den Weinbergen3754; 21 und376 sehet zu, und siehe7200, wenn die Töchter1323 von3318 SiloSilo7887 herausziehen zum Reigentanze, so kommet hervor aus3318 den Weinbergen3754 und erhaschet euch unter den Töchtern1323 von SiloSilo7887 ein2414 jeder sein Weib802, und ziehet hin1980 in das Land776 BenjaminBenjamin1144. 22 Und es soll geschehen, wenn ihre VäterVäter1 oder ihre BrüderBrüder251 kommen, um mit uns zu rechten, so wollen wir zu ihnen sagen559: Gewähret sie7378 uns! Denn wir haben nicht ein376 jeder sein Weib802 im KriegeKriege4421 empfangen3947; denn nicht ihr935 habt sie ihnen gegeben5414, daß ihr jetzt6256 schuldig816 wäret.

23 Und5375 die KinderKinder1121 BenjaminBenjamin1144 taten6213 also und nahmen sich Weiber802, nach ihrer Zahl4557, von den Tänzerinnen, die sie2342 raubten1497. Und sie zogen3212 fort und kehrten in ihr ErbteilErbteil5159 zurück; und sie bauten1129 die Städte5892 wieder7725 auf und wohnten3427 darin. 24 Und die KinderKinder1121 IsraelIsrael3478 zogen1980 in selbiger ZeitZeit6256 von3318 dannen, ein376 jeder zu seinem Stamme und zu seinem GeschlechtGeschlecht4940; und sie zogen von dannen hinweg, ein376 jeder in sein ErbteilErbteil5159.

25 In jenen Tagen3117 war kein König4428 in IsraelIsrael3478; ein376 jeder tat6213, was recht3477 war in seinen AugenAugen5869.