Jesaja 36 – Studienbibel

Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
Die Bibel durchsuchen
Bitte die Hinweise zur Benutzung der Studienbibel beachten!

Jes 36

1 Und es geschah im vierzehnten JahreJahre8141 des Königs4428 HiskiaHiskia2396, da zog5927 SanheribSanherib5576, der König4428 von AssyrienAssyrien804, herauf wider alle festen1219 Städte6240 JudasJudas3063 und nahm sie8610 ein. 2 Und der König4428 von AssyrienAssyrien804 sandte7971 von LachisLachis3923 den RabsakeRabsake zum König4428 HiskiaHiskia2396, mit einem großen Heere, nach JerusalemJerusalem3389; und er hielt5975 an der WasserleitungWasserleitung8585 des oberen5945 TeichesTeiches1295, an der Straße4546 des WalkerfeldesWalkerfeldes. 3 Da gingen3318 zu ihm hinaus EljakimEljakim471, der Sohnder Sohn1121 HilkijasHilkijas, der über das HausHaus1004 war, und SchebnaSchebna, der Schreiber5608, und JoachJoach, der Sohnder Sohn1121 AsaphsAsaphs623, der GeschichtsschreiberGeschichtsschreiber.

4 Und der RabsakeRabsake sprach559 zu ihnen: Saget doch zu HiskiaHiskia2396: So spricht559 der große1419 König4428, der König4428 von AssyrienAssyrien804: Was ist das für ein VertrauenVertrauen, womit du559 vertraust? 5 Ich sagesage559: Nur ein WortWort1697 der Lippen8193 ist RatRat6098 und MachtMacht1369 zum KriegeKriege4421. Nun, auf wen vertraust du, daß du dich982 wider mich empört hast? 6 Siehe, du982 vertraust auf5564 jenen geknickten Rohrstab4938, auf982 ÄgyptenÄgypten4714, der, wenn jemand376 sich auf ihn stützt, ihm in die Hand3709 fährt und sie935 durchbohrt5344. So ist der PharaoPharao6547, der König4428 von ÄgyptenÄgypten4714, allen, die auf ihn vertrauenvertrauen. 7 Und wenn du982 zu mir sprichst: Auf6440 JehovaJehova3068, unseren GottGott430, vertrauenvertrauen wir; ist er5493 es nicht, dessen Höhen1116 und dessen Altäre4196 HiskiaHiskia2396 hinweggetan, da er559 zu JudaJuda3063 und zu JerusalemJerusalem3389 gesagt559 hat: Vor diesem AltarAltar4196 sollt ihr anbeten7812? 8 Und6148 nun, laß dich doch ein mit meinem HerrnHerrn113, dem König4428 von AssyrienAssyrien804; und ich will dir zweitausend505 Rosse5483 geben5414, wenn du5414 dir Reiter7392 darauf setzen kannst3201. 9 Und wie wolltest du7725 einen259 einzigen BefehlshaberBefehlshaber von den geringsten6996 Knechten5650 meines HerrnHerrn113 zurücktreiben? Aber du982 vertraust auf6440 ÄgyptenÄgypten4714 der WagenWagen7393 und Reiter6571 wegen. 10 Und7843 nun, bin ich ohne1107 JehovaJehova3068 wider dieses Land776 heraufgezogen, um es zu verheeren? JehovaJehova3068 hat zu mir gesagt559: Ziehe5927 hinauf5927 in dieses Land776 und7843 verheere es.

11 Und EljakimEljakim471 und SchebnaSchebna und JoachJoach sprachensprachen559 zu dem RabsakeRabsake: Rede1696 doch zu deinen Knechten5650 auf aramäischaramäisch, denn wir verstehen es; und rede nicht zu uns8085 auf jüdischjüdisch3066 vor den Ohren241 des Volkes5971, das auf der Mauer2346 ist1696. 12 Und der RabsakeRabsake sprach559: Hat mein HerrHerr113 mich zu deinem HerrnHerrn113 und zu dir gesandt7971, um1697 diese WorteWorte zu reden1696? nicht zu den Männern582, die3427 auf der Mauer2346 sitzen, um mit euch ihren Kot zu essenessen398 und ihren Harn zu trinken8354?

13 Und der RabsakeRabsake trat hin und rief7121 mit lauter1419 Stimme6963 auf5975 jüdischjüdisch3066 und sprach559: Höret8085 die WorteWorte1697 des großen1419 Königs4428, des Königs4428 von AssyrienAssyrien804! 14 So spricht der König4428: Daß HiskiaHiskia2396 euch5377 nicht5337 täusche; denn er559 wird euch nicht zu erretten vermögen3201. 15 Und daß HiskiaHiskia2396 euch nicht5337 auf982 JehovaJehova3068 vertröste, indem er559 spricht: JehovaJehova3068 wird uns gewißlich erretten; diese Stadt5892 wird nicht5337 in die Hand3027 des Königs4428 von AssyrienAssyrien804 gegeben5414 werden. 16 Höret8085 nicht auf HiskiaHiskia2396; denn also spricht559 der König4428 von3318 AssyrienAssyrien804: Machet Frieden mit mir und kommet zu6213 mir heraus, so sollt ihr ein376 jeder von seinem Weinstock1612 und ein376 jeder von seinem FeigenbaumFeigenbaum8384 essenessen398, und ein376 jeder das Wasser4325 seines BrunnensBrunnens trinken8354, 17 bis ich komme935 und euch in ein Land776 hole3947 wie euer Land776, ein Land776 von KornKorn1715 und Most8492, ein Land776 von BrotBrot3899 und Weinbergen3754. 18 Daß HiskiaHiskia2396 euch1471 nicht5337 verführe, indem er559 spricht: JehovaJehova3068 wird uns erretten5337! Haben die GötterGötter430 der NationenNationen ein376 jeder sein Land776 von der Hand3027 des Königs4428 von AssyrienAssyrien804 errettet? 19 Wo sind die GötterGötter430 von HammathHammath2574 und ArpadArpad774? Wo die GötterGötter430 von SepharwaimSepharwaim? Und haben sie SamariaSamaria8111 von meiner Hand3027 errettet5337? 20 Welche sind es unter allen GötternGöttern430 dieser Länder776, die ihr Land776 von meiner Hand3027 erretten5337 haben, daß JehovaJehova3068 JerusalemJerusalem3389 von meiner Hand3027 erretten5337 sollte? 21 Und sie schwiegen still2790 und antworteten6030 ihm kein WortWort1697; denn es war das Gebot4687 des Königs4428, der gesagt559 hatte: Ihr sollt ihm nicht antworten6030.|-

22 Und EljakimEljakim471, der Sohnder Sohn1121 HilkijasHilkijas, der über das1697 HausHaus1004 war, und SchebnaSchebna, der Schreiber5608, und JoachJoach, der Sohnder Sohn1121 AsaphsAsaphs623, der GeschichtsschreiberGeschichtsschreiber, kamen935 zu HiskiaHiskia2396 mit zerrissenen7167 KleidernKleidern899 und berichteten ihm die WorteWorte des RabsakeRabsake.