Hiob 3 – Studienbibel

Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
Die Bibel durchsuchen
Bitte die Hinweise zur Benutzung der Studienbibel beachten!

Hiob 3

1 Danach tat HiobHiob347 seinen Mund6310 auf6605 und310 verfluchte7043 seinen TagTag3117. 2 Und6030 HiobHiob347 hob an und sprach559:

3 Es verschwinde der TagTag3117, an dem ich geboren3205 wurde, und die NachtNacht3915, welche sprach559: Ein6 Knäblein ist empfangen2029! 4 Jener TagTag3117 sei FinsternisFinsternis2822! Nicht frage GottGott433 nach1875 ihm droben, und nicht erglänze über4605 ihm das LichtLicht! 5 FinsternisFinsternis2822 und Todesschatten mögen ihn einlösen, Gewölk lagerelagere sich über ihm, es3117 schrecken1204 ihn Tagesverfinsterungen! 6 Jene NachtNacht3915 - Dunkel652 ergreife sie; sie freue sich2302 nicht3947 unter den Tagen3117 des JahresJahres8141, in die Zahl4557 der MondeMonde3391 komme935 sie nicht! 7 Siehe, jene NachtNacht3915 sei unfruchtbar, es trete kein Jubel in sie935 ein! 8 Verwünschen mögen sie die Verflucher779 des TagesTages3117, die fähig sind, den Leviathan3882 aufzureizen! 9 Verfinstert seien die Sterne3556 ihrer Dämmerung5399; sie harre6960 auf LichtLicht216, und da sei keines; und nicht schaue sie die Wimpern6079 der MorgenröteMorgenröte7837! 10 Denn sie hat die PfortePforte1817 meines MutterschoßesMutterschoßes nicht verschlossen5462 und Mühsal5999 nicht verborgen5641 vor meinen AugenAugen5869.|-

11 Warum starb4191 ich nicht von Mutterleibe990 an, kam aus3318 dem SchoßeSchoße7358 hervor und verschied1478? 12 Weshalb kamen Knie mir entgegen, und wozu Brüste7699, daß ich sog?

13 Denn jetzt würde ich liegen und rasten, ich würde schlafen7901: dann hätte ich RuheRuhe5117|- 14 mit Königen4428 und1129 Räten der ErdeErde776, welche sich3289 verödete Plätze erbauten, 15 oder mit Fürsten8269, die GoldGold2091 hatten, die ihre Häuser1004 mit SilberSilber3701 füllten4390; 16 oder, gleich einer verborgenen Fehlgeburt, wäre ich nicht da, gleich KindernKindern5768, die das LichtLicht216 nicht erblickt haben7200. 17 Dort lassen die Bösen7563 ab2308 vom Toben7267, und dort ruhen5117 die an KraftKraft3581 Erschöpften, 18 rasten die Gefangenen615 allesamt3162, hören8085 nicht die Stimme6963 des Treibers5065. 19 Der Kleine6996 und der Große1419, dort sind sie gleich, und der KnechtKnecht5650 ist frei2670 von seinem HerrnHerrn113.

20 Warum gibt5414 er dem Mühseligen6001 LichtLicht216, und LebenLeben2416 denen, die bitterer4751 SeeleSeele5315 sind; 21 die auf den TodTod4194 harren, und er ist nicht da, und die nach ihm graben2658, mehr als nach verborgenen4301 Schätzen; 22 die sich1524 freuen8056 bis zum Jubel, Wonne haben4672, wenn sie das GrabGrab6913 finden;|- 23 dem ManneManne1397, dessen Weg1870 ihm verborgen5641 ist, und den GottGott433 eingeschlossen hat ringsum? 24 Denn gleich meinem BroteBrote3899 kommt935 mein Seufzen585, und6440 wie Wasser4325 ergießt sich mein Gestöhn. 25 Denn ich3025 fürchtete einen Schrecken, und6343 er935 traf mich, und vor dem mir bangte, das kam über mich. 26 Ich war7951 nicht ruhig, und ich rastete nicht und ruhte5117 nicht, da kam935 das Toben7267.