Hinweise zur Benutzung der Studienbibel – Studienbibel

Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.0 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1905 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht

Was bezweckt die Studienbibel?

Die Studienbibel ermöglicht es, ohne Hebräisch- und Griechisch-Kenntnisse einen Blick hinter die deutsche Übersetzung der Bibel zu werfen und in Berührung mit dem Originaltext zu kommen. Mithilfe von Strong-Nummern wird im deutschen Text auf das zugrunde liegende hebräische, bzw. griechische Wort verwiesen. Wenn Sie auf eine Strong-Nummer drücken, wird Ihnen eine Übersicht angezeigt, die alle Vorkommen des Wortes in der deutschen Übersetzung auflistet und gleichzeitig zeigt, welche deutschen Wörter für die Übersetzung gewählt wurden.

Hebräisch und Griechisch

Jedem hebräischen und griechischen Wort aus dem Originaltext ist eine Strong-Nummer zugeordnet. Wenn Sie sich eine Strong-Nummer anzeigen lassen, dann bekommen Sie nur Vorkommen aus dem Alten Testament, oder nur aus dem Neuen Testament angezeigt. Dies liegt daran, dass sich die hebräischen Wörter meistens nicht 1:1 ins Griechische übersetzen lassen (und umgekehrt). Eine direkte Zuordnung zwischen den beiden Sprachen ist deswegen kaum möglich.

Hinweis: Unterhalb der hebräischen bzw. griechischen Wörter wird eine Transliteration der Wörter angegeben. Diese stammt aus dem englischen Strongs-Wörterbuch und weicht an einigen Stellen von der deutschen Transliteration ab.

Wie gehe ich vor?

Es gibt generell vier Möglichkeiten, die Studienbibel zu nutzen:

  1. Blättern Sie über die Schnellnavigation im Bibeltext um eine Bibelstelle aufzuschlagen und untersuchen die Wörter dieses Abschnitts.
  2. Verwenden Sie die Wortsuche, um herauszufinden welche Wörter im Originaltext hinter einem deutschen Wort stecken. (Suchen Sie zum Beispiel nach "Stein".)
  3. Wenn Sie Informationen zu einer bestimmten Strong-Nummer suchen, dann können Sie die Nummer einfach in das Suchfeld eingeben. Sie werden dann automatisch zu der zugehöhrigen Detailseite weitergeleitet.
  4. Alternativ dazu können Sie im Strong-Verzeichnis blättern, in dem alle Strong-Nummern (und ihr zugehöhriges hebräisches, bzw. griechisches Wort) mit ihren wesentlichen Übersetzungen aufgelistet sind.

Fehler in der Studienbibel

Die Zuordnung der Strongnummern und die Lemmatisierung der Wörter in deutschen Bibeltext der Studienbibel wurden automatisiert durchgeführt. Dies hat den Vorteil, dass bei verhältnismäßig geringem Aufwand ein gutes und brauchbares Ergebnis entsteht. Der Nachteil ist allerdings, dass sich an einigen Stellen Fehler eingeschlichen haben, bzw. eine Zuordnung nicht geschehen ist. Wir bitten um das Verständnis der Leser.

Wer eine exaktere Zuordnung benötigt und Englisch lesen kann, sei auf die Studienbibel der Webseite www.blueletterbible.org hingewiesen.