5. Mose 23 – Studienbibel

Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
Die Bibel durchsuchen
Bitte die Hinweise zur Benutzung der Studienbibel beachten!

5. Mo 23

1 Ein MannMann376 soll nicht das Weib802 seines VatersVaters1 nehmen3947 und soll die DeckeDecke3671 seines VatersVaters1 nicht aufdecken1540. 2 Es soll8212 keiner, dem die Hoden zerstoßen sind oder der Harnstrang abgeschnitten3772 ist, in die VersammlungVersammlung6951 JehovasJehovas3068 kommen935. 3 Es soll kein Bastard in die VersammlungVersammlung6951 JehovasJehovas3068 kommen935; auch das zehntezehnte6224 GeschlechtGeschlecht1755 von ihm soll nicht in die VersammlungVersammlung6951 JehovasJehovas3068 kommen935.|-

4 Es soll kein AmmoniterAmmoniter5984 noch MoabiterMoabiter4125 in die VersammlungVersammlung6951 JehovasJehovas3068 kommen935; auch das zehntezehnte6224 GeschlechtGeschlecht1755 von ihnen soll nicht in die VersammlungVersammlung6951 JehovasJehovas3068 kommen935 ewiglich5704: 5 deshalb weil sie7936 euch nicht mit BrotBrot3899 und mit Wasser4325 entgegengekommen sind6923 auf dem Wege1870, als ihr aus3318 ÄgyptenÄgypten4714 zoget; und weil sie BileamBileam1109, den SohnSohn1121 BeorsBeors1160, aus PethorPethor6604 in MesopotamienMesopotamien763, wider dich gedungen haben, um1697 dich zu verfluchen7043. 6 Aber JehovaJehova3068, dein GottGott430, wollte14 nicht auf BileamBileam1109 hören8085, und JehovaJehova3068, dein GottGott430, wandelte2015 dir den FluchFluch7045 in Segen1293; denn JehovaJehova3068, dein GottGott430, hatte dich lieb157. 7 Du sollst ihren Frieden7965 und ihr Wohl2896 nicht suchen1875 alle deine TageTage3117, ewiglich5769.

8 Den EdomiterEdomiter130 sollst du nicht verabscheuen, denn er ist dein BruderBruder251. Den ÄgypterÄgypter4713 sollst du nicht verabscheuen, denn du bist ein FremdlingFremdling1616 in seinem Lande776 gewesen. 9 KinderKinder1121, die ihnen im dritten7992 GeschlechtGeschlecht1755 geboren werden3205, mögen von ihnen in die VersammlungVersammlung6951 JehovasJehovas3068 kommen935.

10 Wenn du wider deine Feinde341 ins LagerLager4264 ausziehst, so sollst du dich8104 vor allem Bösen7451 hüten:

11 Wenn ein MannMann376 unter8432 dir ist, der nicht2351 rein2889 ist durch ein Begegnis der NachtNacht3915, so soll er935 aus3318 dem LagerLager4264 hinausgehen; er soll nicht in das LagerLager4264 hineinkommen; 12 und es soll geschehen, wenn der AbendAbend6153 sich6437 neigt, soll er935 sich im Wasser4325 badenbaden7364; und beim Untergang der SonneUntergang der Sonne8121 darf er935 in8432 das LagerLager4264 zurückkommen. 13 Und du sollst einen Platz außerhalb2351 des LagersLagers4264 haben3318, daß du dahin hinausgehest. 14 Und du sollst7725 eine SchaufelSchaufel3489 unter deinem Geräte haben240; und es soll geschehen, wenn du dich3427 draußen2351 hinsetzest, so sollst du damit graben2658, und sollst dich umwenden und deine Ausleerung bedecken3680. 15 Denn JehovaJehova3068, dein GottGott430, wandelt1980 inmitten deines LagersLagers4264, um1697 dich7725 zu erretten5337 und deine Feinde341 vor dir310 dahinzugeben; und dein LagerLager4264 soll heiligheilig6918 sein, daß er5414 nichts Schamwürdiges unter7130 dir sehe7200 und sich von6440 dir abwende.

16 Einen KnechtKnecht5650, der sich vor seinem HerrnHerrn113 zu5462 dir rettet, sollst du seinem HerrnHerrn113 nicht5337 ausliefern. 17 Er soll bei dir wohnen3427, in7130 deiner Mitte, an dem Orte4725, den er in einem259 deiner ToreTore8179 erwählenerwählen977 wird, wo es ihm3238 gut2896 dünkt: du sollst ihn nicht bedrücken.

18 Es soll keine Buhlerin sein unter den Töchtern1323 IsraelsIsraels3478, und es soll kein BuhlerBuhler sein unter den Söhnen1121 IsraelsIsraels3478. 19 Du sollst nicht3068 den LohnLohn einer HureHure2181, noch den PreisPreis4242 eines HundesHundes in das HausHaus1004 JehovasJehovas, deines GottesGottes430, bringen935 zu irgend einem GelübdeGelübde5088; denn auch diese beiden8147 sind ein Greuel8441 für JehovaJehova, deinen GottGott430.

20 Du sollst deinem BruderBruder251 keinen ZinsZins auflegen, ZinsZins von GeldGeld3701, ZinsZins von Speise400, ZinsZins von irgend einer Sache1697, die verzinst wird. 21 Dem Fremden5237 magst du ZinsZins auflegen, aber deinem BruderBruder251 sollst du keinen ZinsZins auflegen; damit JehovaJehova3068, dein GottGott430, dich segne1288 in allem Geschäft deiner Hand3027 in dem Lande776, wohin du kommst935, um es in Besitz3423 zu nehmen.

22 Wenn du JehovaJehova3068, deinem GottGott430, ein GelübdeGelübde5088 tust5087, so sollst du nicht309 zögern, es zu bezahlen7999; denn JehovaJehova3068, dein GottGott430, wird es gewißlich von dir fordern1875, und es wird SündeSünde2399 an dir sein. 23 Wenn du aber unterlässest zu geloben5087, so wird keine SündeSünde2399 an dir sein. 24 Was über deine Lippen8193 gegangen ist4161, sollst du halten8104 und tun6213, so wie du JehovaJehova3068, deinem GottGott430, freiwillig5071 gelobt, was du mit deinem Munde6310 geredet1696 hast5087.

25 Wenn du in den WeinbergWeinberg3754 deines Nächsten7453 kommst935, so magst du TraubenTrauben6025 essenessen398 nach deiner Lust, bis du satt7648 bist; aber in dein Gefäß3627 sollst du nichts tun5414. 26 Wenn du in das Getreidefeld deines Nächsten7453 kommst935, so magst du Ähren4425 mit deiner Hand3027 abpflücken; aber die Sichel2770 sollst du nicht über das Getreide7054 deines Nächsten7453 schwingen5130.