5. Mose 15 – Studienbibel

Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
Die Bibel durchsuchen
Bitte die Hinweise zur Benutzung der Studienbibel beachten!

5. Mo 15

1 Am Ende7093 von siebensieben7651 Jahren sollst du einen Erlaß halten6213. Und8141 dies ist die Sache mit dem Erlasse: 2 Jeder Schuldherr5383 soll erlassen8058 das1697 Darlehn seiner Hand3027, das er seinem Nächsten7453 geliehen hat7121; er soll seinen Nächsten7453 und seinen BruderBruder251 nicht drängen5065; denn man hat einen Erlaß dem JehovaJehova3068 ausgerufen. 3 Den Fremden5237 magst du drängen5065; was du aber bei deinem BruderBruder251 hast, soll deine Hand3027 erlassen8058; 4 es657 sei1288 denn, daß kein ArmerArmer34 unter dir ist. Denn JehovaJehova3068 wird dich reichlich segnen1288 in dem Lande776, welches JehovaJehova3068, dein GottGott430, dir als ErbteilErbteil5159 gibt5414, es zu besitzen3423, 5 wenn du8085 nur8104 der Stimme6963 JehovasJehovas3068, deines GottesGottes430, fleißig gehorchst, darauf zu achten, dieses ganze Gebot4687 zu tun6213, das ich dir heute3117 gebiete6680. 6 Denn JehovaJehova3068, dein GottGott430, wird dich segnen1288, wie1471 er zu dir geredet hat1696; und du wirst vielen7227 NationenNationen auf PfandPfand leihen5670, du aber wirst nichts auf PfandPfand entlehnen; und du wirst über viele7227 NationenNationen herrschen4910, über dich aber werden sie nicht herrschen4910.

7 Wenn ein259 ArmerArmer34 unter dir sein wird, irgend einer deiner BrüderBrüder251, in einem259 deiner ToreTore8179 in deinem Lande776, das JehovaJehova3068, dein GottGott430, dir gibt5414, so sollst du dein HerzHerz3824 nicht verhärten553 und deine Hand3027 vor deinem BruderBruder251, dem Armen34, nicht verschließen; 8 sondern du sollst ihm6605 deine Hand3027 weit auftun und ihm5670 willig auf6605 PfandPfand leihen5670, was hinreicht für den Mangel4270, den er hat2637. 9 Hüte dich8104, daß nicht in deinem Herzen3824 ein Belialswort sei, daß du5414 sprechest: Es naht das siebte JahrJahr8141, das Erlaßjahr8059! - und8141 daß dein Auge5869 böse1100 sei gegen deinen BruderBruder251, den Armen34, und du ihm nichts1697 gebest, und er559 über dich zu7126 JehovaJehova3068 schreie, und SündeSünde2399 an7121 dir sei! 10 Willig sollst du5414 ihm geben5414, und dein HerzHerz3824 soll nicht ärgerlich sein, wenn du5414 ihm gibst; denn um1558 dieser Sache1697 willen wird4916 JehovaJehova3068, dein GottGott430, dich segnen1288 in all deinem WerkeWerke4639 und in allem Geschäft deiner Hand3027. 11 Denn der ArmeArme34 wird nicht aufhören2308 inmitten des Landes776; darum gebiete6680 ich dir und spreche: Du559 sollst deinem BruderBruder251, deinem Dürftigen6041 und deinem Armen34 in7130 deinem Lande776, deine Hand3027 weit auftun6605.

12 Wenn dein BruderBruder251, ein HebräerHebräer5680 oder eine Hebräerin, sich dir verkauft4376, so soll er dir sechs8337 JahreJahre8141 dienen5647; und7971 im siebten JahreJahre8141 sollst du ihn frei2670 von dir entlassen. 13 Und7971 wenn du ihn frei2670 von dir entlässest, so sollst du ihn nicht leer7387 entlassen: 14 Du sollst ihm6059 reichlich aufladen von deinem Kleinvieh6629 und von deiner Tenne1637 und von deiner KelterKelter3342; von dem, womit JehovaJehova3068, dein GottGott430, dich gesegnet1288 hat, sollst du ihm6059 geben5414. 15 Und du sollst gedenken2142, daß du ein KnechtKnecht5650 gewesen bist im Lande776 ÄgyptenÄgypten4714, und daß JehovaJehova3068, dein GottGott430, dich erlöst hat6680; darum gebiete ich6299 dir heute3117 diese Sache1697. 16 Und es soll geschehen, wenn er559 zu dir spricht: Ich will nicht von3318 dir weggehen-weil er dich und dein HausHaus1004 liebt157, weil ihm wohl2895 bei dir ist|- 17 so sollst du eine PfriemePfrieme nehmen3947 und6213 sie durch sein OhrOhr241 in die TürTür1817 stechen, und er wird dein KnechtKnecht5650 sein für immer; und auch deiner MagdMagd519 sollst du also tun5414. 18 Es soll nicht schwer sein in deinen AugenAugen5869, wenn du ihn frei2670 von dir entlässest; denn was an Wert das Doppelte des LohnesLohnes eines TagelöhnersTagelöhners7916 ausmacht, hat7185 er dir sechs8337 JahreJahre8141 lang gedient5647; und7971 JehovaJehova3068, dein GottGott430, wird dich segnen1288 in allem, was du tust6213.

19 Alles männliche2145 Erstgeborene1060, das unter deinen RindernRindern1241 unter deinem Kleinvieh6629 geboren3205 wird, sollst du JehovaJehova3068, deinem GottGott430, heiligen6942. Du sollst mit dem Erstgeborenen1060 deines RindesRindes nicht arbeiten5647, und du sollst das Erstgeborene1060 deines Kleinviehes nicht scherenscheren1494: 20 Vor6440 JehovaJehova3068, deinem GottGott430, sollst du es essenessen398, JahrJahr8141 für JahrJahr8141, du und dein HausHaus1004, an dem Orte4725, den JehovaJehova3068 erwählenerwählen977 wird. 21 Wenn aber ein Gebrechen3971 an ihm ist, daß es lahm6455 oder blind5787 ist, irgend ein schlimmes Gebrechen3971, so sollst du es JehovaJehova3068, deinem GottGott430, nicht opfernopfern2076. 22 In deinen Toren8179 magst du es essenessen398, der Unreine2931 und der Reine2889 gleicherweise, wie die GazelleGazelle und wie den HirschHirsch354. 23 Nur sein BlutBlut1818 sollst du nicht essenessen398; du sollst es auf die ErdeErde776 gießen8210 wie Wasser4325.