3. Mose 13 – Studienbibel

Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
Die Bibel durchsuchen
  • ELB-BK – Elberfelder Übersetzung (V. 1.0 von bibelkommentare.de)
  • ELB-CSV – Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen)
  • ELB 1905 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
  • ELB 1932 – Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1932
  • Luther 1912 – Luther-Übersetzung von 1912
  • New Darby (EN) – Neue englische Darby-Übersetzung
  • Old Darby (EN) – Alte englische Darby-Übersetzung
  • KJV – Englische King James V. von 1611/1769 mit Strongs
  • Darby (FR) – Französische Darby-Übersetzung
  • Dutch SV – Dutch Statenvertaling
  • Persian – Persian Standard Bible of 1895 (Old Persian)
  • WHNU – Westcott-Hort mit NA27- und UBS4-Varianten
  • BYZ – Byzantischer Mehrheitstext
  • WLC – Westminster Leningrad Codex
  • LXX – Septuaginta (LXX)
Ansicht
Bitte die Hinweise zur Benutzung der ELB 1905 der Studienbibel beachten!

1 Und JehovaJehova3068 redete1696 zu MoseMose4872 und zu AaronAaron175 und sprach559: 2 Wenn ein MenschMensch120 in der Haut5785 seines FleischesFleisches1320 eine259 Erhöhung oder einen Grind oder einen Flecken bekommt, und es wird in der Haut5785 seines FleischesFleisches1320 zu einem AussatzAussatz5061 -Übel, so soll er935 zu AaronAaron175, dem PriesterPriester3548, gebracht werden, oder zu einem von seinen Söhnen1121, den PriesternPriestern3548. 3 Und besieht der PriesterPriester3548 das Übel in der Haut5785 des FleischesFleisches1320, und das Haar8181 in dem Übel hat sich in weiß3836 verwandelt2015, und das Übel erscheint tiefer6013 als die Haut5785 seines FleischesFleisches1320, so ist4758 es das Übel des AussatzesAussatzes6883; und sieht7200 es der PriesterPriester3548, so soll7200 er ihn für unrein2930 erklären. 4 Und wenn der Flecken in der Haut5785 seines FleischesFleisches1320 weiß3836 ist4758, und er nicht tiefer6013 erscheint als die Haut5785, und sein Haar8181 hat sich nicht in weiß3836 verwandelt2015, so soll der PriesterPriester3548 den, der das Übel hat, siebensieben7651 TageTage3117 einschließen5462. 5 Und besieht es der PriesterPriester3548 am siebten TageTage3117, und siehe, das Übel ist in seinen AugenAugen5869 stehen5975 geblieben, das Übel hat6581 nicht um sich gegriffen in der Haut5785, so soll7200 der PriesterPriester3548 ihn zum zweiten8145 Male siebensieben7637 TageTage3117 einschließen5462. 6 Und besieht es der PriesterPriester3548 am siebten TageTage3117 zum zweiten8145 Male, und siehe, das Übel ist3544 blaß geworden, und das Übel hat6581 nicht um sich gegriffen in der Haut5785, so soll7200 der PriesterPriester3548 ihn für rein2891 erklären: es ist ein Grind4556; und er soll seine KleiderKleider899 waschenwaschen3526, und er ist rein2891. 7 Wenn aber der Grind4556 in der Haut5785 um sich greift, nachdem310 er sich dem PriesterPriester3548 gezeigt hat6581 zu7200 seiner ReinigungReinigung2893, so soll7200 er sich dem PriesterPriester3548 zum zweiten8145 Male zeigen; 8 und besieht ihn der PriesterPriester3548, und siehe, der Grind4556 hat6581 in der Haut5785 um sich gegriffen, so soll7200 der PriesterPriester3548 ihn für unrein2930 erklären: es ist der AussatzAussatz6883.

9 Wenn ein AussatzAussatz5061 -Übel an einem Menschen120 entsteht, so soll er935 zu dem PriesterPriester3548 gebracht werden. 10 Und besieht ihn der PriesterPriester3548, und siehe7200, es ist7613 eine weiße3836 Erhöhung in der Haut5785, und sie hat das Haar8181 in weiß3836 verwandelt2015, und ein Mal rohen FleischesFleisches1320 ist7613 in der Erhöhung, 11 so ist es ein alter3462 AussatzAussatz6883 in der Haut5785 seines FleischesFleisches1320, und der PriesterPriester3548 soll ihn für unrein2930 erklären; er soll ihn nicht einschließen5462, denn er ist unrein2931. 12 Wenn aber der AussatzAussatz6883 in der Haut5785 ausbricht6524, und der AussatzAussatz6883 die ganze Haut5785 dessen, der das Übel hat, bedeckt3680, von seinem KopfeKopfe bis zu seinen Füßen7272, wohin auch die AugenAugen5869 des PriestersPriesters3548 blicken; 13 und der PriesterPriester3548 besieht ihn, und siehe, der AussatzAussatz6883 hat sein ganzes FleischFleisch1320 bedeckt, so soll7200 er den, der das Übel hat, für rein2891 erklären; hat es sich3680 ganz in weiß3836 verwandelt2015, so ist er rein2889. 14 An dem TageTage3117 aber, da rohes2416 FleischFleisch1320 an ihm gesehen7200 wird, wird er unrein sein2930. 15 Und sieht der PriesterPriester3548 das rohe2416 FleischFleisch1320, so soll7200 er ihn für unrein2930 erklären; das rohe2416 FleischFleisch1320 ist unrein2931: es ist der AussatzAussatz6883. 16 Wenn aber das rohe2416 FleischFleisch1320 sich7725 ändert und in weiß3836 verwandelt2015 wird, so soll er935 zu dem PriesterPriester3548 kommen; 17 und besieht ihn der PriesterPriester3548, und siehe, das Übel ist in weiß3836 verwandelt2015, so soll7200 der PriesterPriester3548 den, der das Übel hat, für rein2891 erklären: er ist rein2889.

18 Und wenn3588 im FleischeFleische1320, in dessen Haut5785, eine Beule entsteht und wieder heilt7495, 19 und es entsteht an der Stelle der Beule eine weiße3836 Erhöhung oder ein weiß3836 -rötlicher Flecken, so soll7200 er sich dem PriesterPriester3548 zeigen; 20 und besieht ihn der PriesterPriester3548, und siehe, der Flecken erscheint niedriger als die Haut5785, und sein2930 Haar8181 hat sich in weiß3836 verwandelt2015, so soll7200 der PriesterPriester3548 ihn für unrein erklären; es ist4758 das Übel des AussatzesAussatzes6883, er ist in der Beule ausgebrochen. 21 Und wenn der PriesterPriester3548 ihn besieht, und siehe, es ist3544 kein weißes3836 Haar8181 darin, und der Flecken ist nicht niedriger als die Haut5785 und ist blaß, so soll7200 der PriesterPriester3548 ihn siebensieben7651 TageTage3117 einschließen5462. 22 Wenn er aber in der Haut5785 um sich greift, so soll der PriesterPriester3548 ihn für unrein2930 erklären: es ist das Übel. 23 Und wenn der Flecken an seiner Stelle stehen5975 bleibt, wenn er nicht um sich gegriffen hat6581, so ist es die Narbe6867 der Beule; und der PriesterPriester3548 soll ihn für rein2891 erklären.

24 Oder wenn in der Haut5785 des FleischesFleisches1320 eine feurige Entzündung entsteht, und das Mal der Entzündung wird784 ein weiß3836 -rötlicher oder weißer Flecken, 25 und der PriesterPriester3548 besieht ihn, und siehe, das Haar8181 ist4758 in weiß3836 verwandelt2015 in dem Flecken, und er erscheint tiefer6013 als die Haut5785, so ist es der AussatzAussatz6883; er ist in der Entzündung ausgebrochen, und der PriesterPriester3548 soll7200 ihn für unrein2930 erklären: es ist das Übel des AussatzesAussatzes6883. 26 Und wenn der PriesterPriester3548 ihn besieht, und siehe, es ist3544 kein weißes3836 Haar8181 in dem Flecken, und er ist nicht niedriger als die Haut5785 und ist blaß, so soll7200 der PriesterPriester3548 ihn siebensieben7651 TageTage3117 einschließen5462. 27 Und der PriesterPriester3548 soll7200 ihn am siebten TageTage3117 besehen; wenn er in der Haut5785 um sich greift, so soll der PriesterPriester3548 ihn für unrein2930 erklären: es ist das Übel des AussatzesAussatzes6883. 28 Und wenn der Flecken an seiner Stelle stehen5975 bleibt, wenn er nicht um sich gegriffen hat6581 in der Haut5785 und ist3544 blaß, so ist7613 es die Erhöhung der Entzündung; und der PriesterPriester3548 soll ihn für rein2891 erklären, denn es ist die Narbe6867 der Entzündung.

29 Und wenn ein MannMann376 oder ein Weib802 ein Übel am HaupteHaupte7218 oder am BarteBarte bekommt, 30 und der PriesterPriester3548 besieht das Übel, und siehe, es erscheint tiefer6013 als die Haut5785, und goldgelbes, dünnes Haar8181 ist4758 darin, so soll7200 der PriesterPriester3548 ihn für unrein2930 erklären: es ist Schorf, es ist der AussatzAussatz5061 des HauptesHauptes7218 oder des BartesBartes2206. 31 Und wenn der PriesterPriester3548 das Übel des Schorfes besieht, und siehe, es erscheint nicht tiefer6013 als die Haut5785, und es ist4758 kein schwarzesschwarzes Haar8181 darin, so soll7200 der PriesterPriester3548 den, der das Übel des Schorfes hat, siebensieben7651 TageTage3117 einschließen5462. 32 Und besieht der PriesterPriester3548 das Übel am siebten TageTage3117, und siehe7200, der Schorf hat6581 nicht um sich gegriffen, und es ist4758 kein goldgelbes Haar8181 darin, und der Schorf erscheint nicht tiefer6013 als die Haut5785, 33 so soll er sich scherenscheren1548; aber den Schorf soll er nicht scherenscheren1548; und der PriesterPriester3548 schließe den, der den Schorf hat, zum zweiten8145 Male siebensieben7651 TageTage3117 ein. 34 Und besieht der PriesterPriester3548 den Schorf am siebten TageTage3117, und siehe, der Schorf hat6581 nicht um sich gegriffen in der Haut5785, und er erscheint nicht tiefer6013 als die Haut5785, so soll7200 der PriesterPriester3548 ihn für rein2891 erklären; und er soll seine KleiderKleider899 waschenwaschen3526, und er ist4758 rein2891. 35 Wenn aber, nach310 seiner ReinigungReinigung2893, der Schorf in der Haut5785 um sich greift, 36 und der PriesterPriester3548 besieht ihn, und siehe, der Schorf hat6581 in der Haut5785 um sich gegriffen, so soll7200 der PriesterPriester3548 nicht nach dem goldgelben HaareHaare8181 forschen; er ist unrein2931. 37 Und wenn in seinen AugenAugen5869 der Schorf stehen5975 geblieben ist7495, und es ist schwarzesschwarzes Haar8181 darin gewachsen6779, so ist der Schorf geheilt; er ist rein2889, und der PriesterPriester3548 soll ihn für rein2891 erklären.

38 Und wenn ein MannMann376 oder ein Weib802 in der Haut5785 ihres FleischesFleisches1320 Flecken bekommen, weiße3836 Flecken, 39 und der PriesterPriester3548 besieht sie, und siehe7200, in der Haut5785 ihres FleischesFleisches1320 sind blasse, weiße3836 Flecken, so ist3544 es ein Ausschlag, der in der Haut5785 ausgebrochen ist: er ist rein2889.

40 Und wenn3588 einem ManneManne das Haupthaar ausfällt, so ist er ein Glatzkopf: er ist rein2889; 41 und6440 wenn ihm das Haupthaar gegen6285 das Gesicht zu ausfällt, so ist er ein Kahlkopf: er ist rein2889. 42 Und wenn an der Hinter-oder an der Vorderglatze ein weiß3836 - rötliches125 Übel ist, so ist es der AussatzAussatz5061, der an seiner Hinter-oder an seiner Vorderglatze ausgebrochen ist. 43 Und4758 besieht ihn der PriesterPriester3548, und siehe7200, die Erhöhung des Übels ist7613 weiß3836 - rötlich125 an seiner Hinter-oder an seiner Vorderglatze, gleich dem Aussehen des AussatzesAussatzes6883 in der Haut5785 des FleischesFleisches1320, 44 so ist er ein aussätziger MannMann376: Er ist unrein2931; der PriesterPriester3548 soll ihn für gänzlich unrein2930 erklären; sein2930 Übel ist an seinem HaupteHaupte7218.

45 Und der Aussätzige6879, an dem das Übel ist, seine KleiderKleider899 sollen zerrissen, und sein6533 HauptHaupt7218 soll entblößt sein, und er soll seinen BartBart8222 verhüllen5844 und ausrufen7121: Unrein2931, unrein2931! 46 Alle die TageTage3117, da das Übel an ihm ist, soll er unrein2931 sein2930; er ist unrein: allein910 soll er wohnen3427, außerhalb2351 des LagersLagers4264 soll seine Wohnung4186 sein.

47 Und wenn an899 einem Kleide ein AussatzAussatz5061 -Übel entsteht, an899 einem Kleide von WolleWolle6785 oder an899 einem Kleide von Linnen; 48 oder an einer Kette oder an einem Einschlag von Linnen oder von WolleWolle6785; oder an einem Felle5785 oder an irgend einem Fellwerk; 49 und das Übel ist grünlich3422 oder176 rötlich125 am Kleide, oder am Felle5785, oder an899 der Kette oder am Einschlag, oder an irgend einem Gerät3627 von Fell5785, so ist es das Übel des AussatzesAussatzes6883, und man soll7200 es den PriesterPriester3548 besehen lassen. 50 Und der PriesterPriester3548 besehe das Übel und schließe das, woran das Übel ist5462, siebensieben7651 TageTage3117 ein. 51 Und6213 sieht7200 er das Übel am siebten TageTage3117, daß das Übel um sich gegriffen hat6581 am Kleide, oder an899 der Kette oder am Einschlag, oder am Felle5785 nach allem4399, wozu das Fell5785 verarbeitet wird, so ist das Übel ein fressender3992 AussatzAussatz5061: es ist unrein2931. 52 Und man soll das Kleid899, oder die Kette oder den Einschlag von WolleWolle6785 oder von Linnen, oder jedes Gerät3627 von Fell5785, woran das Übel ist, verbrennen8313; denn es ist ein fressender3992 AussatzAussatz5061: es soll mit FeuerFeuer784 verbrannt werden8313. 53 Und wenn der PriesterPriester3548 es besieht, und siehe7200, das Übel hat6581 nicht um sich gegriffen am Kleide, oder176 an899 der Kette oder176 am Einschlag, oder176 an irgend einem Gerät3627 von Fell5785, 54 so soll der PriesterPriester3548 gebieten6680, daß man das wasche3526, woran das Übel ist; und er soll es zum zweiten8145 Male siebensieben7651 TageTage3117 einschließen5462. 55 Und besieht der PriesterPriester3548 das Übel nach310 dem5869 WaschenWaschen3526, und siehe7200, das Übel hat6581 sein Aussehen nicht geändert, und das Übel hat nicht um sich gegriffen, so ist2015 es unrein2931; du sollst es mit FeuerFeuer784 verbrennen8313: es ist eine Vertiefung auf seiner kahlen Hinter-oder Vorderseite. 56 Und wenn der PriesterPriester3548 es besieht, und siehe, das Übel ist3544 blaß geworden nach310 dem WaschenWaschen3526, so soll7200 er7167 es abreißen vom Kleide, oder vom Felle5785, oder von der Kette oder vom Einschlag. 57 Und wenn es noch5750 gesehen7200 wird6524 am Kleide, oder an899 der Kette oder am Einschlag, oder an irgend einem Gerät3627 von Fell5785, so ist es ein ausbrechender AussatzAussatz5061: du sollst mit FeuerFeuer784 verbrennen8313, woran das Übel ist. 58 Und das Kleid899, oder die Kette oder der Einschlag, oder irgend ein Gerät3627 von Fell5785, das du wäschest, und das Übel weicht daraus: es soll zum zweiten8145 Male gewaschen3526 werden5493, und es ist rein2891.

59 Das ist das GesetzGesetz8451 des AussatzAussatz5061 -Übels an899 einem Kleide von WolleWolle6785 oder von Linnen, oder an einer Kette oder an einem Einschlag, oder an irgend einem Gerät3627 von Fell5785, um es für rein2891 oder für unrein2930 zu erklären.