2. Mose 23 – Studienbibel

Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
Die Bibel durchsuchen
Bitte die Hinweise zur Benutzung der Studienbibel beachten!

2. Mo 23

1 Du sollst kein falsches Gerücht8088 aufnehmen; du sollst deine Hand3027 nicht7723 dem Gesetzlosen reichen, um ein ungerechter Zeuge5707 zu sein. 2 Du7379 sollst der Menge7227 nicht folgen310 zum Übeltun; und du sollst bei einem Rechtsstreit nicht antworten6030, indem du dich der Menge7227 nach310 neigest, das Recht zu beugen5186. 3 Und den Armen1800 sollst du7379 in seinem Rechtsstreit nicht begünstigen.|-

4 Wenn du7725 den Ochsen7794 deines Feindes341 oder seinen EselEsel2543 umherirrend antriffst, sollst7725 du7725 ihn6293 demselben jedenfalls zurückbringen. 5 Wenn du den EselEsel2543 deines Hassers unter seiner LastLast4853 liegen7257 siehst7200, so hüte dich2308, ihn demselben zu überlassen; du sollst ihn jedenfalls mit ihm losmachen.|-

6 Du7379 sollst das Recht4941 deines Armen34 nicht beugen5186 in seinem Rechtsstreit. 7 Von der Sache1697 der Lüge8267 sollst du dich fernhalten; und den Unschuldigen5355 und Gerechten6662 sollst du nicht7368 töten2026, denn ich werde den Gesetzlosen nicht rechtfertigen6663. 8 Und kein Geschenk7810 sollst du nehmen3947; denn das1697 Geschenk7810 blendet die Sehenden6493 und verkehrt die WorteWorte der Gerechten6662. 9 Und den FremdlingFremdling1616 sollst du nicht bedrücken; ihr3045 selbst5315 wisset ja, wie es dem FremdlingFremdling1616 zu Mute ist, denn3588 FremdlingeFremdlinge1616 seid ihr im Lande776 ÄgyptenÄgypten4714 gewesen.|-

10 Und sechs8337 JahreJahre8141 sollst du dein Land776 besäen2232 und seinen Ertrag8393 einsammeln622; 11 aber im siebten sollst du es ruhen8058 und3499 liegen5203 lassen, daß die Armen34 deines Volkes5971 davon essenessen398; und was sie übriglassen, soll das Getier2416 des Feldes7704 fressen398. Desgleichen sollst du mit deinem WeinbergeWeinberge3754 tun6213 und mit deinem OlivenbaumOlivenbaum.|-

12 Sechs8337 TageTage3117 sollst du deine Arbeiten tun6213; aber am siebten TageTage3117 sollst du ruhen5117, damit dein OchseOchse7794 und dein EselEsel2543 raste und der Sohnder Sohn1121 deiner MagdMagd519 und der FremdlingFremdling1616 sich5314 erhole. 13 Und auf5921 alles, was ich euch gesagt559 habe, sollt8104 ihr achtacht haben; und den NamenNamen8034 anderer312 GötterGötter430 sollt ihr nicht2142 erwähnen, er soll in deinem Munde6310 nicht gehört8085 werden.

14 Dreimal7969 im JahreJahre8141 sollst du mir ein Fest feiern2287. 15 Das Fest2282 der ungesäuerten4682 BroteBrote sollst du beobachten: siebensieben7651 TageTage3117 sollst du Ungesäuertes4682 essenessen398, so wie ich8104 dir geboten habe6680, zur bestimmten ZeitZeit4150 im Monat2320 AbibAbib24, denn in demselben bist du aus3318 ÄgyptenÄgypten4714 gezogen; und man soll7200 nicht leer7387 vor meinem Angesicht6440 erscheinen; 16 und8141 das Fest2282 der ErnteErnte7105, der ErstlingeErstlinge1061 deiner Arbeit4639, dessen, was du auf dem Felde7704 säensäen2232 wirst; und das Fest2282 der Einsammlung614 im Ausgang3318 des JahresJahres, wenn du deine Arbeit4639 vom Felde7704 einsammelst622. 17 Dreimal7969 im JahreJahre8141 sollen alle deine Männlichen vor dem Angesicht6440 des HerrnHerrn113 JehovaJehova3068 erscheinen7200.|-

18 Du sollst nicht das BlutBlut1818 meines SchlachtopfersSchlachtopfers zu Gesäuertem2557 opfernopfern2076; und nicht soll das FettFett2459 meines FestesFestes2282 über NachtNacht bleiben3885 bis an den MorgenMorgen1242. 19 Das erste der ErstlingeErstlinge7225 deines Landes127 sollst du in das HausHaus1004 JehovasJehovas3068, deines GottesGottes430, bringen935. Du sollst ein Böcklein1423 nicht kochen1310 in der MilchMilch2461 seiner MutterMutter517.

20 Siehe, ich sende7971 einen EngelEngel4397 vor dir her, um dich auf6440 dem Wege1870 zu3559 bewahren8104 und dich an den Ort4725 zu bringen935, den ich bereitet habe. 21 Hüte dich8104 vor ihm und höre8085 auf6440 seine Stimme6963 und reize ihn nicht; denn er wird eure ÜbertretungÜbertretung6588 nicht vergebenvergeben5375, denn mein Name8034 ist in7130 ihm. 22 Doch wenn du8085 fleißig auf seine Stimme6963 hörst und6213 alles tust, was ich sagen werde8085, so werde1696 ich deine Feinde341 befeinden und deine Dränger bedrängen. 23 Denn mein EngelEngel4397 wird vor6440 dir hergehen und3212 wird dich bringen935 zu den AmoriternAmoritern567 und den HethiternHethitern2850 und den PerisiternPerisitern und den KanaaniternKanaanitern3669, den HewiternHewitern und den JebusiternJebusitern2983; und ich werde sie vertilgen. 24 Du sollst2040 dich7812 vor ihren GötternGöttern430 nicht niederbeugenniederbeugen und ihnen nicht dienen5647, und du sollst2040 nicht tun6213 nach ihren Taten; sondern du sollst sie7665 ganz und gar niederreißen und ihre Bildsäulen4676 gänzlich zerbrechen7665. 25 Und ihr sollt JehovaJehova3068, eurem GottGott430, dienen5647: so wird er5493 dein BrotBrot3899 und dein Wasser4325 segnen1288, und ich werde5493 KrankheitKrankheit4245 aus7130 deiner Mitte entfernen. 26 Keine Fehlgebärende und Unfruchtbare6135 wird in deinem Lande776 sein; die Zahl4557 deiner TageTage3117 werde ich voll4390 machen7921. 27 Meinen Schrecken367 werde ich vor6440 dir hersenden und7971 alle Völker5971 verwirren, zu denen du5414 kommst935, und dir zukehren den Rücken6203 aller deiner Feinde341. 28 Und ich werde die HornisseHornisse vor6440 dir hersenden, daß sie7971 vor6440 dir vertreibe die HewiterHewiter, die KanaaniterKanaaniter3669 und die HethiterHethiter2850. 29 Nicht in einem JahreJahre8141 werde8077 ich sie vor dir vertreiben1644, damit nicht das776 Land6440 eine259 WüsteWüste werde und das Getier2416 des Feldes7704 sich wider dich mehre. 30 Nach und nach werde ich sie vor dir vertreiben1644, bis du fruchtbar6509 bist und das776 Land6440 besitzest5157. 31 Und ich werde deine Grenze1366 setzen7896 vom SchilfmeerSchilfmeer5488 bis an das MeerMeer3220 der PhilisterPhilister6430, und von6440 der WüsteWüste4057 bis an den Strom5104; denn ich werde die Bewohner des Landes776 in deine Hand3027 geben5414, daß du sie3427 vor dir vertreibest. 32 Du sollst mit ihnen und mit ihren GötternGöttern430 keinen BundBund1285 machen3772. 33 Sie sollen nicht in deinem Lande776 wohnen, damit sie dich3427 nicht wider mich sündigen2398 machen; denn du würdest ihren GötternGöttern430 dienen5647, denn es würde dir zum FallstrickFallstrick4170 sein.