1. Könige 21 – Studienbibel

Unrevidierte Elberfelder Übersetzung von 1905 mit Strongs
Die Bibel durchsuchen
Bitte die Hinweise zur Benutzung der Studienbibel beachten!

1. Kön 21

1 Und es geschah nach310 diesen Dingen: NabothNaboth5022, der JisreeliterJisreeliter, hatte einen WeinbergWeinberg3754, der zu JisreelJisreel war, neben681 dem PalastePalaste AhabsAhabs256, des Königs4428 von SamariaSamaria8111. 2 Und AhabAhab256 redete1696 zu NabothNaboth5022 und sprach559: Gib5414 mir681 deinen WeinbergWeinberg3754, daß er mein Krautgarten werde, denn er ist nahe bei7138 meinem HauseHause1004; und ich will dir3701 statt seiner einen besseren WeinbergWeinberg3754 geben5414; oder wenn es gut2896 ist in deinen AugenAugen5869, will ich dir GeldGeld4242 geben5414, im Werte desselben. 3 Aber NabothNaboth5022 sprach559 zu AhabAhab256: Das lasse JehovaJehova3068 fern von mir2486 sein, daß ich dir das ErbeErbe5159 meiner VäterVäter1 geben5414 sollte! 4 Und AhabAhab256 kam in sein HausHaus1004, mißmutig und zornig2198 über das WortWort1697, das NabothNaboth5022, der JisreeliterJisreeliter, zu ihm geredet hatte1696, indem er935 sprach559: Ich will dir das ErbeErbe5159 meiner VäterVäter1 nicht geben5414. Und er legte sich7901 auf6440 sein BettBett4296 und wandte5437 sein Angesicht ab und aß398 nichts.

5 Und IsebelIsebel348, sein398 Weib802, kam935 zu ihm hinein und sprach1696 zu ihm: Warum ist doch dein GeistGeist7307 mißmutig, und warum issest du nichts? 6 Und er sprach559 zu ihr: Weil ich zu NabothNaboth5022, dem JisreeliterJisreeliter, geredet und ihm gesagt559 habe1696: Gib5414 mir deinen WeinbergWeinberg3754 um GeldGeld3701, oder wenn du Lust hast1696, will ich dir statt seiner einen anderen WeinbergWeinberg3754 geben5414; aber er sagte: Ich will dir meinen WeinbergWeinberg3754 nicht geben5414. 7 Da sprach559 IsebelIsebel348, sein Weib802, zu6213 ihm: Du, übest du jetzt Königsmacht über IsraelIsrael3478 aus? Stehe auf6965, iß398, und laß dein HerzHerz3820 fröhlich sein. Ich werde dir3190 den WeinbergWeinberg3754 NabothsNaboths5022, des JisreelitersJisreeliters, geben5414. 8 Und sie7971 schrieb3789 BriefeBriefe5612 im NamenNamen8034 AhabsAhabs256 und siegelte sie mit seinem SiegelSiegel2368, und sandte die BriefeBriefe5612 an die Ältesten2205 und an die Edlen, die in seiner Stadt5892 waren, die mit NabothNaboth5022 zusammen wohnten3427. 9 Und559 sie7121 schrieb3789 in den Briefen5612 folgendes: Rufet ein FastenFasten6685 aus, und setzet NabothNaboth5022 obenan7218 unter dem Volke5971; 10 Und setzet zwei8147 Männer582, Söhne1121 BelialsBelials, ihm gegenüber, daß sie3427 wider ihn1100 zeugenzeugen5749 und sprechen: Du hast GottGott430 und den König4428 gelästert1288! Und führet ihn hinaus3318 und steiniget ihn, daß er559 sterbe4191. 11 Und die Männer582 seiner Stadt5892, die Ältesten2205 und die Edlen, die in seiner Stadt5892 wohnten3427, taten, wie IsebelIsebel348 ihnen entboten hatte6213, so wie in den Briefen5612 geschrieben war, die sie7971 an sie gesandt7971 hatte3789. 12 Sie3427 riefen7121 ein FastenFasten6685 aus und setzten NabothNaboth5022 obenan7218 unter dem Volke5971; 13 und die zwei8147 Männer582, Söhne1121 BelialsBelials, kamen und setzten sich3427 ihm gegenüber; und die Männer582 BelialsBelials zeugten5749 wider ihn1100, wider NabothNaboth5022, vor dem Volke5971 und sprachensprachen559: NabothNaboth5022 hat GottGott430 und den König4428 gelästert1288! Und sie5619 führten3318 ihn1100 zur Stadt5892 hinaus2351 und steinigten ihn68, und er935 starb4191. 14 Und sie7971 sandten zu IsebelIsebel348 und ließen ihr sagen559: NabothNaboth5022 ist gesteinigt5619 worden und ist gestorben4191. 15 Und es geschah, als IsebelIsebel348 hörte8085, daß NabothNaboth5022 gesteinigt5619 worden und gestorben war4191, da sprach559 IsebelIsebel348 zu AhabAhab256: Mache dich auf6965, nimm den WeinbergWeinberg3754 NabothsNaboths5022, des JisreelitersJisreeliters, in Besitz3423, den er sich3985 geweigert hat, dir um GeldGeld3701 zu geben5414; denn NabothNaboth5022 lebt2416 nicht mehr, sondern ist tot4191.

16 Und es geschah, als AhabAhab256 hörte8085, daß NabothNaboth5022 tot4191 war, da machtemachte sich AhabAhab256 auf6965, um in den WeinbergWeinberg3754 NabothsNaboths5022, des JisreelitersJisreeliters, hinabzugehen3381, um ihn in Besitz3423 zu nehmen.

17 Da geschah das WortWort1697 JehovasJehovas3068 zu EliaElia452, dem TisbiterTisbiter, also: 18 Mache dich auf6965, gehe hinab3381, AhabAhab256, dem König4428 von IsraelIsrael3478, entgegen7125, der zu SamariaSamaria8111 ist; siehe, er ist im WeinbergeWeinberge3754 NabothsNaboths5022, wohin er hinabgegangen3381 ist, um ihn in Besitz3423 zu nehmen. 19 Und rede1696 zu ihm und sprich559: So spricht559 JehovaJehova3068: Hast1696 du559 gemordet und auch in Besitz3423 genommen? Und rede zu ihm und sprich559: So spricht JehovaJehova3068: An der Stelle, wo die HundeHunde3611 das BlutBlut1818 NabothsNaboths5022 geleckt haben3952, sollen die HundeHunde3611 dein, auch dein BlutBlut1818 lecken. 20 Und AhabAhab256 sprach559 zu EliaElia452: Hast du mich gefunden4672, mein Feind341? Und er sprach559: Ich habe6213 dich gefunden4672, weil du dich verkauft4376 hat, um zu tun, was böse7451 ist in den AugenAugen5869 JehovasJehovas3068. 21 Siehe, ich will Unglück7451 über dich bringen935 und hinter310 dir5800 her ausfegen1197; und ich werde von AhabAhab256 ausrotten3772, was männlich ist8366, sowohl den Gebundenen als auch den Freien in IsraelIsrael3478; 22 und ich werde dein HausHaus1004 machen3707 wie das HausHaus1004 Jerobeams3379, des SohnesSohnes1121 NebatsNebats5028, und wie das HausHaus1004 BaesasBaesas1201, des SohnesSohnes1121 AchijasAchijas, wegen der Reizung, womit du mich gereizt und IsraelIsrael3478 sündigen2398 gemacht hast5414. 23 Und559 auch von IsebelIsebel348 hat1696 JehovaJehova3068 geredet und gesprochen: Die HundeHunde3611 sollen IsebelIsebel348 fressen398 an der Vormauer von JisreelJisreel. 24 Wer von AhabAhab256 in der Stadt5892 stirbt4191, den sollen die HundeHunde3611 fressen398, und wer auf dem Felde7704 stirbt4191, den sollen die VögelVögel5775 des HimmelsHimmels8064 fressen398. 25 (Es ist5496 gar keiner gewesen wie AhabAhab256, der sich verkauft4376 hätte, um zu tun6213, was böse7451 ist in den AugenAugen5869 JehovasJehovas3068, welchen IsebelIsebel348, sein Weib802, anreizte. 26 Und er3423 tat sehr3966 viele Greuel8581, indem er den Götzen1544 nachwandelte3212, nach310 allem, was die AmoriterAmoriter567 getan, welche JehovaJehova3068 vor6440 den KindernKindern1121 IsraelIsrael3478 ausgetrieben hatte6213.)|

27 Und es geschah, als AhabAhab256 diese WorteWorte hörte8085, da zerriß er7167 seine KleiderKleider899 und legte7760 SacktuchSacktuch um1697 seinen Leib1320 und fastete6684; und er lag7901 im SacktuchSacktuch, und er ging1980 still einher. 28 Da geschah das WortWort1697 JehovasJehovas3068 zu EliaElia452, dem TisbiterTisbiter, also: 29 Hast du gesehen7200, daß AhabAhab256 sich vor mir6440 gedemütigt3665 hat? Weil3282 er935 sich vor mir6440 gedemütigt3665 hat, will ich das Unglück7451 in seinen Tagen3117 nicht bringen935; in den Tagen3117 seines SohnesSohnes1121 will ich das Unglück7451 über sein HausHaus1004 bringen.