Leuchte – Bibel-Lexikon

Dieser Begriff wird im Alten Testament für alle Formen von Licht verwendet, sei es im echten oder im übertragenen Sinn. Hiob sagt von Gott: „als seine Leuchte über meinem Haupt schien" (Hiob 29,3). In Sprüche 24,20 heißt es: „Die Leuchte der Gottlosen wird erlöschen", wohingegen in Blick auf „die tüchtigen Frauen" gesagt wird: „bei Nacht geht ihr Licht nicht aus" (Spr 31,18). Gott wird Jerusalem mit Leuchten durchsuchen (Zeph 1,12). Im NT bezeichnet das Wort eine Lampe. In einigen Abschnitten ist es ein Bild des Zeugnisses Gottes, das in denen, die es empfangen haben, gesehen und nicht verborgen werden sollte (z.B. Lk 8,16; 11,33.36). Im heiligen Jerusalem wird keine irdische Leuchte mehr benötigt, denn der Herr Gott wird über ihnen leuchten (Off 22,5). Die heutige Kerze war zur Zeit der Schrift noch nicht bekannt.

Siehe auch Lampe.

Ihre Nachricht